11.05.2016 Thomas Bergmann

Knallharter Widerstand - DAX kämpft mit 10.000-Punkte-Marke

-%
DAX

Trotz bester Vorgaben von der Wall-Street kommt der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch nicht in die Gänge. Kurz nach 10 Uhr notiert der DAX wieder unter der Marke von 10.000 Punkten. Am Vortag war das Leitbarometer noch auf 10.100 Zähler gestiegen und damit bis auf wenige Zähler an das alte Ausbruchsniveau herangelaufen. Hier ging den Bullen allerdings die Kraft aus.

Bei 10.112 Zählern hatte der DAX im März ein zwischenzeitliches Hoch markiert. Dieses Hoch konnte zwar im April kurzzeitig überwunden werden, mittlerweile scheint es aber seine Funktion als Widerstand wieder aufgenommen zu haben. Zudem verläuft in diesem Bereich das 38,2%-Fibonacci-Retracement des Bärenmarktes seit April 2015.

Sollte der DAX nicht schnell die Kurve kriegen, droht ein Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends und damit ein Rückfall auf die Unterstützung bei 9.905 Punkten. Im Anschluss könnte der Index das Zwischentief bei 9.737 Zählern anlaufen.

Stoppkurs beachten!

DER AKTIONÄR ist seit 9.950 Zählern long im DAX. Am Montag wurde ein Stop-Buy-Limit an dieser Marke empfohlen. Wie es weiter gehen könnte, sehen Sie im neuen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV .

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0