Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
17.12.2013 Thomas Bergmann

DAX-Check: Deutsche Aktien weiter im Aufwind

-%
DAX

Nach den jüngsten Konjunkturdaten aus den USA hat der deutsche Leitindex seine Gewinne ausgeweitet. Im November ist in den USA die Inflationsrate niedriger ausgefallen als erwartet. Das Leistungsbilanzdefizit lag deutlich unter den Erwartungen.

Weniger Inflation, weniger Defizit

In den USA hat die Inflation im November weniger angezogen als erwartet. Die Jahresrate der Teuerung stieg von 1,0 Prozent im Vormonat auf 1,2 Prozent, Analysten hatten mit einem Anstieg auf 1,3 Prozent gerechnet. Die Inflation hat damit erstmals nach drei Rückgängen in Folge wieder zugelegt, bleibt aber auf niedrigem Niveau. Im Juli hatte die Jahresrate noch bei 2,0 Prozent gelegen.

Das Defizit in der Leistungsbilanz sank von korrigierten 96,6 (zunächst 98,9) Milliarden auf 94,8 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten indes mit einem Anstieg auf 100,2 Milliarden Dollar gerechnet. Die Verbesserung geht allerdings nicht auf den größten Posten, die Handelsbilanz zurück. Die Einkommensbilanz, die den grenzüberschreitenden Einkommens- und Vermögensverkehr erfasst, wies einen deutlich höheren Überschuss aus.

Foto: Börsenmedien AG

Ampeln auf Grün

Beim DAX haben die charttechnischen Ampeln wieder auf Grün umgeschaltet. Durch den Kurssprung am Montag notiert der DAX deutlich oberhalb der wichtigen Unterstützung bei 9.000 Punkten. Außerdem gab es ein neues Kaufsignal. Der empfohlene Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) liegt entsprechend im Plus.

(mit Material von dpa-AFX)

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN DZP 3C5
Kaufkurs 7,86 €
Stoppkurs 7,15 €

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8