21.11.2013 Thomas Bergmann

DAX-Check: DAX attackiert wieder die 9.200-Punkte-Marke

-%
DAX

Am Donnerstagmorgen hatten Sorgen um geldpolitische Bremsmaßnahmen in den USA den deutschen Aktienmarkt noch belastet. Am Nachmittag scheint es die meisten Anleger schon nicht mehr zu scheren. Der DAX nähert sich dem Niveau von 9.200 Punkten und damit dem Schlussstand vom Vortag.

Angst vor "Tapering"

Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed lasse eine Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe in den kommenden Monaten erwarten, sagte Aktienhändler Darren Clarke vom Broker Gekko am Morgen. Dies hatte die Wall Street am Mittwoch im späten Handel unter Druck gebracht. Vor neuen Konjunkturdaten, die Aufschluss darüber geben könnten, wann dieses so genannte "Tapering" starte, hätten sich Investoren daher zurückgezogen.

Intakter Aufwärtstrend

Aus charttechnischer Sicht ist beim DAX alles im Lot. Der kurzfristige, seit Anfang September gültige Aufwärtstrend ist intakt. Die Trendlinie verläuft momentan knapp oberhalb der 9.000-Punkte-Marke. Für ein neues Kaufsignal ist freilich der Sprung über das bisherige Allzeithoch bei 9.254 Zählern vonnöten. Sollte dies erfolgen, hätte der DAX Luft bis in den Bereich von 9.400 Punkten.

Mit Hebel spekulieren

Anleger bleiben im empfohlenen DAX Turbo-Bull mit der WKN HY0 GU9 (Kaufkurs: 9,37 Euro) investiert, sichern ihre Position aber mit einem Stopp bei 9.070 Punkten oder umgerechnet 9,25 Euro nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0