21.02.2014 Florian Söllner

Dank Japan: DAX startet im Plus

-%
DAX
Trendthema

Es sieht gut aus: Angeschoben von freundlichen internationalen Börsen dürfte der DAX vor dem Wochenende mit Gewinnen starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,26 Prozent höher bei 9644 Punkten. Unterstützung kam vor allem aus Japan, wo der Nikkei fast drei Prozent zulegte.

Auch in den USA steht der Future auf den Dow Jones aktuell knapp ein halbes Prozent über dem Xetra-Schluss am Vortag. Die Optimisten gewännen nahe an den Rekordhochs wichtiger Indizes wie auch dem DAX wohl derzeit wieder die Oberhand, kommentierte Marktstratege Chris Weston von IG.

Kurzfristig orientierte Händler könnten darauf spekulieren, dass technische Widerstände durchbrochen werden. Auf der dünnen Agenda stehen unter anderem Zahlen des französischen Allianz-Rivalen Axa und des TecDAX-Unternehmens Pfeiffer Vacuum. Zudem kommen aus den USA Daten vom wichtigen Häusermarkt.

DER AKTIONÄR ist nach wie vor im Turbo-Optionsschein mit der WKN DZP 3M4 investiert. Der Stopp wurde gestern auf 10,70 Euro oder 9.470 Zähler angehoben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4