9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Leon Müller

Bitcoin: Zwei Marken gebrochen

-%
Bitcoin

Der Bitcoin hat seine Rallye auch am Wochenende fortgesetzt, nachdem er in den vergangenen Tagen bereits ordentlich an Wert gewonnen hatte. Erstmals seit Mai ist der Kurs der Kryptowährung über die Marke von 50.000 US-Dollar gestiegen. Doch das ist nicht die einzige Marke, die nun wieder als überwunden gilt.

Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist am Montag erstmals seit Mai über die Marke von 50 000 US-Dollar gestiegen. Zuletzt kostete ein Bitcoin am Handelsplatz Bitstamp 50 299 Dollar und damit gut zwei Prozent mehr als am Vortag. Seit dem Zwischentief Mitte Juli summieren sich die Kursgewinne des sehr stark schwankenden Kryptogeldes mittlerweile auf fast drei Viertel. Dabei hatte in den vergangenen Tagen die Entscheidung der US-Handelsplattform Coinbase, die eigenen Bestände an Kryptowährungen aufzustocken, für zusätzlichen Schwung gesorgt. Bis zum Rekordhoch des Bitcoin von fast 64 900 Dollar aus dem April fehlt indes noch ein gutes Stück.


Der Gesamtwert aller Kryptowährungen liegt laut der Internetseite Coinmarketcap nun wieder über 2 Billionen Dollar.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

DER AKTIONÄR hat sich von der Korrektur, die Mitte April begann, nicht beirren lassen. Die weltgrößte Kryptowährung ist unverändert fester Bestandteil des erfolgreichen "AKTIONÄR-Depot" (+64 Prozent seit Auflegung im März 2020). Mittels Zertifikat hat die Redaktion hier bisher einen Gewinn von annähernd 300 Prozent im mit 100.000 Euro ausgestatteten Echtgeld-Depot erzielt. In Kürze wird hier eine Veränderung vorgenommen werden. Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 35/2021).

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4