23.01.2014 Thomas Bergmann

Aufgepasst: Goldpreis wegen Angst vor Aktienkorrektur vor Kaufsignal!

-%
DAX

Der DAX weitet am Donnerstagnachmittag seine Verluste aus. Aus Angst vor einer anhaltenden Korrektur nehmen immer mehr Anleger Gewinne mit. Im Gegenzug steigt der Goldpreis auf ein neues Tageshoch. Es könnt in Kürze ein massives Kaufsignal geben.

Negative Korrelation

An den Kapitalmärkten setzt sich damit der Trend fort, der in den letzten Monaten zu beobachten war. Wenn die Aktienmärkte steigen, fällt Gold und umgekehrt.

Mit dem heutigen Anstieg auf 1.261 Dollar steht der Goldpreis kurz vor einem massiven Kaufsignal - zumindest aus technischer Sicht. Bei 1.263 Dollar verläuft derzeit die kurzfristige, seit August 2013 gültige Abwärtstrendlinie. Knapp darüber, bei 1.268 Dollar, liegt ein wichtiger Widerstand in Form des Dezemberhochs.

Augen auf!

DER AKTIONÄR hatte vor Kurzem den Turbo-Put mit der WKN UA2 4V5 empfohlen. Falls der Ausbruch aus dem Abwärtstrend gelingt und gleichzeitig der Widerstand bei 1.268 Dollar überwunden wird, sollte diese Position geschlossen und eine erste Long-Position eröffnet werden. DER AKTIONÄR empfiehlt risikofreudigen Anlegern ein Stop-Buy-Limit von 21,55 Euro für den Gold-Turbo mit der WKN SG4 EL3.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0