Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: iStockphoto
03.11.2021 Tim Temp

Shiba Inu: Tanz auf dem Vulkan - platzt jetzt die Blase?

Die Stimmung unter den Krypto-Investoren ist seit einigen Wochen wieder sehr heiter. Nicht nur etablierte Coins wie Bitcoin oder Ethereum verzeichnen starke Kurszuwächse, sondern auch eine ganze Reihe an Meme-Coins. Wie schnell aus Spaß (-Coins) bitterer Ernst wird, erfuhren Anleger in der Vergangenheit mehrfach. Die Lage bei Shiba Inu spitzt sich jetzt ähnlich zu.

Starke Kurszuwächse in relativ kurzer Zeit sind in der Krypto-Welt nicht ungewöhnlich. Hier steigen manche Coins zwei- oder dreistellig in wenigen Stunden oder Tagen. Die Rallye bei Shiba Inu (SHIB) ist aber auch für diese Maßstäbe besonders. Der Coin legte innerhalb von vier Wochen zeitweise um über 1.000 Prozent zu.

Tradingview.com
SHIB in USD

Durch diesen massiven Anstieg rückte SHIB sogar in die Top 10 der größten Coins nach Marktkapitalisierung vor. Laut Coinmarketcap beträgt der Wert von Shiba Inu aktuell rund 34,5 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Der weltweit größte Rückversicherer und DAX-Titel Munich Re bringt ähnlich viel auf die Waage.

Ende Oktober erreichte SHIB noch ein neues Allzeithoch bei 0,0000887 Dollar pro Coin. Im Anschluss setzten Gewinnmitnahmen ein und der Kurs sackte bisher rund 30 Prozent ab. Die Abwärtsdynamik nimmt heute weiter zu und es droht ein massiver Absturz. Ein Muster, das bei allen Meme-Coins zu beobachten war: Nach einer massiven Kursexplosion fielen die Kurse genauso schnell wieder, wie sie gestiegen sind.

Meme-Coins sind ein besonders heißes Eisen am Kryptomarkt. Bisher sind alle Meme-Coins früher oder später implodiert und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es bei Shiba Inu ähnlich enden wird. Der Coin setzt seine Talfahrt fort und notiert aktuell fast zehn Prozent im Minus. Anleger sollten das Schauspiel von der Seitenlinie aus beobachten, da ansonsten ein Totalverlust droht.