09.11.2017 DER AKTIONÄR

Zertifikatetag geht in die nächste Runde

-%
DAX
Trendthema

Fast 5.000 Punkte plus beim Dow Jones in nur einem Jahr! Gut 50 Prozent plus bei Apple, dem wertvollsten Unternehmen der Welt! Wozu da Zertifikate, wenn sich doch Aktien direkt dermaßen auszahlen?

Wir zeigen es Ihnen. Am 22. November sind wir wieder ein ganzer Tag lang Zertifikate! Unser zweiter Zertifikatetag, live ab 09:35 Uhr bei DER AKTIONÄR TV!

Wir fragen: Was ist dran am Bitcoin-Hype? Virtuelles Zocken oder reales Investieren? Bitcoin – eine Story, die jetzt (noch) handelbar ist? Was ist mit Gold, wenn die Zinsen steigen? Können sie unter Donald Trump überhaupt nennenswert steigen? Künstliche Intelligenz – Megatrend der Zukunft? Und welche Unternehmen sind heute schon so aufgestellt, dass sie die Pacemaker von morgen sind? Elektromobilität – sind die deutschen Hersteller abgehängt? Unter die Räder der Chinesen gekommen? Wann nehmen Auto-Aktien wieder Fahrt auf? Oder liegt das Vertrauen bei denen, die gar keine Autohersteller sind, aber top auf ihrem technologischen, mobilen, digitalen Gebiet? Und was ist eigentlich mit Tesla nach dem größten Verlust in der Geschichte des Unternehmens? – Welche Zertifikate passen zu welchem Trend? Zur Hausse? Und zu Bremsspuren? Wie haben sich die Konditionen verändert? Rendite mit Zertifikaten – immer noch möglich?

Diese Themen und noch viel mehr sehen Sie bei uns. Folgen Sie uns per Velotaxi oder zu Fuß durch unseren Zertifikatetag bei DER AKTIONÄR TV am 22. November ab 09:35 Uhr.

Sie haben uns verpasst? Kein Thema: Dann sehen wir uns am 25. November zur Wiederholung. Dann sind wir nochmals Zertifikate!

Preisgekrönt: 2016 wurde das Format „Zertifikatetag“ sogar mit dem Sonderpreis des Deutschen Derivate Verbandes für Wirtschaftsjournalisten ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis im Rahmen der INVEST Messe. Moderatorin Antje Erhard nahm diesen stellvertretend für ihr Team von DER AKTIONÄR TV entgegen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4