08.05.2017 Andreas Deutsch

Zalando: Da ist das Kaufsignal!

-%
Zalando
Trendthema

Das nicht ganz so rosig ausgefallene Trading-Update zum ersten Quartal haben die Anleger verdaut. Nun richtet sich der Blick bei Zalando nach vorne – und auf die Konkurrenz. Die ist nämlich deutlich höher bewertet.

Zalando ist zwar auf dem Weg zum Allzeithoch, allerdings läuft die Aktie den Konkurrenten Asos und Boohoo.com aus Großbritannien meilenweit hinterher. Dabei ist Zalando günstiger bewertet. Zalando kommt auf ein KGV für 2017 von 55 – bei einem erwarteten Gewinnwachstum von 45 Prozent.

Zwar wird Asos den Gewinn im laufenden Jahr um 86 Prozent steigern, allerdings kommt Asos auf ein KGV von 73. Bei der Nettomarge kommen die Deutschen auf 3,9 Prozent und die Briten auf 3,3 Prozent.

Auch hinter Boohoo.com muss sich der MDAX-Konzern nicht verstecken. Der ebenfalls britische Onlinehändler, der Kleidung im mittleren Preissegment anbietet, steigert den Umsatz dieses Jahr voraussichtlich um 49 Prozent, was die Börse mit einem KUV von 6,8 bewertet. Das KGV für 2017 beträgt 72 bei einem Gewinnwachstum von gerade einmal 14 Prozent.

Zalando hat Luft

Zalando hat mit dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch ein Kaufsignal geliefert. Die Aktie ist gerade dabei, die Unterbewertung gegenüber der Peergroup abzubauen. DER AKTIONÄR sieht den fairen Wert bei 50 Euro, der Stopp sollte bei 33,50 Euro gesetzt werden.

Als Contrarian mehr Erfolg an der Börse?

Autor: Dellinger, Elisabeth / Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig.
In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.