Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
25.02.2016 Jonas Groß

Zalando: Bedrohung durch Amazon - Aktie setzt Talfahrt fort

-%
DAX
Trendthema

Den Start in das Jahr 2016 haben sich die Zalando-Aktionäre wohl anders vorgestellt. Mit starken Vorgaben startete das Papier ins neue Jahr. Ende Dezember wurde bei 36,34 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Doch ab diesem Zeitpunkt ging es abwärts. Seitdem büßte die Aktie 25 Prozent an Wert ein. Und es droht weiteres Ungemach.

Keine Kaufempfehlung mehr

Analystin Michelle Wilson von der Privatbank Berenberg hat die Zalando-Aktie am Donnerstag erneut unter die Lupe genommen. Die Expertin rechnet damit, dass der E-Commerce-Riese-Amazon zu einer großen Bedrohung für Zalando wird. Amazon gab zuletzt bekannt, dass man eigene Modemarken starten werde. Dafür hat Amazon sieben Modelabels gegründet. Zudem dürfte das Zalando-Management die kurzfristige Profitabilität zugunsten eines schnelleren Umsatzwachstums opfern, so Wilson. Die Analystin revidierte aufgrund der Risiken ihre Kaufempfehlung. Die Einschätzung lautet nun „Halten“. Sie senkte das Kursziel von 35 auf 33 Euro. Zugleich reduzierte die Expertin ihre Gewinnerwartungen bis 2017.

Abwarten

Die Zalando-Aktie ist durch den Kursverlust der letzten Wochen unter die Marken bei 31,80 und 29,40 Euro gefallen. Zwar konnte sich der Wert vom Zwischentief bei 24,29 Euro wieder etwas absetzen. Allerdings ist der Abwärtstrend weiterhin intakt. Zudem liegt der Kurs nach wie vor unter der 200-Tage-Linie. Anleger warten deshalb vor einem Neueinstieg ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0