10.05.2019 Benedikt Kaufmann

Warren Buffett: „Ich kaufe das Uber-IPO nicht“

-%
DAX
Trendthema

Warren Buffett sitzt mit Berkshire Hathaway auf 112 Milliarden an Cash – und dafür gibt es einen entscheidenden Grund: Der Star-Investor durchdenkt seine Investment-Entscheidungen und hat mit diesen Erfolg. Vom Uber-IPO lässt er beispielsweise die Finger.

„In 54 Jahren hat Berkshire noch nie ein IPO gekauft. Die Idee, dass die beste Investitions-Möglichkeit dort zu finden sein soll, wo sich der gesamte Verkaufsdruck konzentriert, Kommissionen gezahlt werden und die Gemüter hochkochen, macht keinen Sinn“, sagt Warren Buffet im Interview mit CNBC.


Quelle: CNBC YouTube-Kanal

Laut der Börsen-Legende gibt es immer bessere Chancen als in ein einziges IPO zu investieren – und die Vergangenheit gibt ihm Recht. Statistisch gesehen, erzielten 60 Prozent der US-IPOs von 1975 bis 2011 auf fünf Jahressicht einen negativen Ertrag. Wer bei derartigen Chancen Geld machen will, kann sich auch gleich am Glücksspiel versuchen.