++ Bitcoin-Boom 2.0: Jetzt einsteigen! ++
06.10.2017 Thomas Bergmann

Wann fällt die 13.000? DAX fehlen 7 Punkte

-%
DAX

Jetzt Tag einen Tick höher - so auch am Freitag. Der DAX markiert heute Vormittag bei 12.992,87 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte. Die positive Stimmung an den Aktienmärkten, gute Konjunkturdaten und ein schwächerer Euro ziehen den deutschen Leitindex auch vor dem Wochenende nach oben. Am Nachmittag steht in den USA der große Arbeitsmarktbericht auf der Agenda. Größere Überraschungen dürften ausbleiben.

Der Dienstleister ADP hatte bereits am Mittwoch neue Zahlen zur Beschäftigung in Amerika veröffentlicht. Die Privatwirtschaft in den USA hat demnach im September mit 135.000 Jobs wesentlich weniger Arbeitsplätze geschaffen als im Monat zuvor. Allerdings hatten wegen des Hurrikans im abgelaufenen Monat die Analysten einen solchen Wert erwartet. Entsprechend dürften auch die offiziellen Zahlen schwächer ausfallen.

13.000 nur Zwischenstation

Der Einfluss der Arbeitsmarktdaten sollte gering sein und der Markt in den nächsten Wochen weiter zulegen. Über mögliche Zielzonen hatte DER AKTIONÄR an dieser Stelle berichtet. Der empfohlene DAX Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN DGR0NZ bleibt unangetastet. Lediglich der Stoppkurs sollte nachgezogen werden (mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR). Alle weiteren Informationen zum Produkt und der charttechnischen Verfassung des DAX erfahren Sie in der aktuellen Sendung "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0