+++ Dieser Underdog könnte Tesla überholen +++
Foto: Börsenmedien AG
25.11.2014 Stefan Limmer

Volkswagen-Aktie mit Ausbruch – jetzt zuschlagen?

-%
DAX

Volkswagen hat am Dienstag gegenüber den Konkurrenten Daimler und BMW klar die Nase vorn. Durch das Kursplus ist die Aktie über den markanten Widerstand an der 180-Euro-Marke ausgebrochen. Damit wurde ein neues Kaufsignal ausgelöst und der Titel dürfte noch einen Gang höher schalten.

Für Rückenwind sorgten in der laufenden Handelswoche positive Konjunkturdaten. So stieg am Montag der Ifo-Geschäftsklimaindex überraschenderweise an, was den konjunktursensitiven und zyklischen Autobauerbranche zu Gute kam. Zudem äußerten sich Analysten optimistisch zu dem Wolfburger Autobauer.

Zafer Rüzgar von Independet Research hob das Kursziel von Volkswagen von 170 auf 195 Euro an und bestätigte das "Halten"-Rating. Die kürzlich angekündigte Erhöhung des Investitionsbudgets hat den Analysten überrascht, verdeutlicht seiner Meinung nach aber die Zuversicht des Konzerns. Auf dem Weg an die Weltspitze plant Europas größter Autobauer binnen fünf Jahren (2015 bis Ende 2019) Investitionen in Höhe von 85,6 Milliarden Euro in Standorte, Modelle und Technologien.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hält die hohen Investitionen hingegen nicht für angebracht. Experte Max Warburton sieht den fairen Wert für die VW-Aktie aber weiterhin bei 260 Euro, da der DAX-Titel weiterhin niedrig bewertet ist. Mit einem KGV von 8 sind die Wolfsburger auch im Vergleich mit BMW (KGV 10) und Daimler (KGV 9) der Branchenprimus unter den deutschen Autobauern.

Einsteigen und Gas geben

Die Geschäfte laufen – so sollen in diesem Jahr erstmals mehr als 10 Millionen Autos verkauft werden. Ursprünglich war dieses Ziel erst 2018 angepeilt. Auch die charttechnische Situation hat sich wieder aufgehellt.Mit dem Ausbruch über die 180-Euro-Marke, können sich Anleger nun wie bereits vom AKTIONÄR empfohlen, eine erste Position ins Depot legen. Die alten Rekordmarken von 205 Euro könnten nun in Angriff genommen werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern