7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
18.03.2021 Carsten Kaletta

TUI: Bringt Ostern die ersehnte Wende?

-%
TUI

Seit der Aufhebung der Reisewarnung sind die Oster-Buchungen für Mallorca bei TUI stark angezogen. Die Comeback-Hoffnungen beim weltweit größten Touristik-Konzern werden zunehmend größer. Zugleich werden Merkel und Co nicht müde, den Menschen von Urlaubsreisen abzuraten. Über Ostern wird sich nun zeigen, wie sich Pauschalreisen konkret auf das Corona-Infektionsgeschehen auswirken. Die TUI-Aktie pendelt um die Nulllinie.

"Es stimmt nicht, dass Urlaub auf Mallorca Corona befeuert", sagte Finn Ackermann, Vertriebschef der Hotelkette Iberostar, gestern der Mallorca Zeitung. Dabei verwies er auf die im Februar veröffentlichte Studie des Robert Koch-Instituts, die die Pauschalreisen des vergangenen Sommers nicht in hohem Maße für den Anstieg der Pandemie im Herbst verantwortlich machte.

Auch TUI argumentiert, dass die Infektionsraten im Rahmen von Pauschalreisen extrem niedrig seien. Während die wöchentliche Ansteckungsrate je 100.000 Einwohner in Deutschland tagesaktuell bei 90 liegt, meldete TUI jüngst eine durchschnittliche Sieben-Tage Inzidenz für das zweite Halbjahr 2020 von lediglich 0,54. Unter den 2,5 Millionen Gästen, die der Reiseveranstalter seit dem Sommer vergangenen Jahres in die unterschiedlichsten Destinationen flog, unterbrachte und versorgte, gab es nur 364 Infektionen.

Beim klassischen Hotelurlaub sei die Ansteckungsgefahr denkbar gering, da strenge Hygiene- und Sicherheitsprotokolle gelten und die Kontakte zu Einheimischen zumeist überschaubar seien, sagen Veranstalter und Hoteliers unisono.


TUI (WKN: TUAG00)

Eines ist klar: Die Wochen um Ostern werden zum Lackmustest für die weiteren Aussichten für Pauschalreisern in den nächsten Monaten werden. Wenn das Infektions-Geschehen auf der Lieblingsinsel der Deutschen, ebenso wie die Corona-Infektionen unter Rückkehrern, auf niedrigem Niveau bliebe, wäre das ein schlagkräftiger Beleg für die Argumente der Branche. DER AKTIONÄR ist durchaus optimistisch, dass sich der Tourismus mittelfristig erholen wird. Investierte TUI-Anleger bleiben weiter an Bord und beachten den Stopp-Kurs bei 3,60 Euro. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0