Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
01.03.2022 Carsten Kaletta

TUI: Anker-Aktionär steht auf der EU-Liste – das müssen Anleger jetzt wissen

-%
TUI

Im Zuge des Ukraine-Kriegs ist der Name des TUI-Großaktionärs Alexej Mordaschow bereits des Öfteren gefallen. Und seit Montagabend steht der russische Milliardär nun auf der Sanktionsliste der Europäischen Union (EU). Der Reiseveranstalter aus Hannover sieht zumindest keine "nachhaltig negativen Folgen" für das Unternehmen.

Dementsprechend hatte sich Unternehmens-Boss Fritz Joussen bereits im Vorfeld des EU-Entscheids in einem Schreiben an die Mitarbeiter geäußert. TUI werde von seinem Vorstand geführt und nicht von seinen Anteilseignern oder vom Aufsichtsrat, so die Argumentation des Konzernlenkers. Hintergrund: Mordashow ist nicht nur mit 34 Prozent der mit weitem Abstand größte Aktionär – der Russe sitzt auch im Kontrollgremium des Reiseveranstalters.

Und Mordaschow hat seine Loyalität in der Corona-Krise unter Beweis gestellt. Er hat bei den (zwei) Kapitalerhöhungen mitgemacht und darüber hinaus noch zusätzliche neue Aktien erworben.

Inwieweit die Sanktionen den russischen Oligarchen allerdings an der Teilnahme an einer denkbaren weiteren Kapitalerhöhung hindern könnten, ist unklar. Ein TUI-Sprecher erklärte am Dienstag auf Anfrage des AKTIONÄR, dass man zu möglichen künftigen Entwicklungen derzeit nichts sagen könne.

Die TUI-Aktie pendelt am Dienstag-Vormittag leicht über Vortagesschluss bei nun 2,92 Euro.

TUI (WKN: TUAG00)

Auch wenn die Branche zuletzt mit guten Buchungszahlen aufwarten konnte, sind durch den Ukraine-Krieg neue Unsicherheiten hinzugekommen und haben den TUI-Kurs wieder unter die Drei-Euro-Marke gedrückt. Sentiment und Chartbild haben sich ebenfalls wieder eingetrübt. Kurzum: Aktie derzeit besser meiden.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.

(Mit Material von dpa-AfX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TUI - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1