11.06.2014 Jochen Kauper

TSI-Musterdepotwert Wirecard: Neuer Auftrag sorgt für Kursfantasie

-%
Wirecard

Die Aktie von Wirecard hat nach der Korrektur bis knapp unter die Marke von 29 Euro Mitte April wieder ihren Aufwärtstrend aufgenommen. Rückenwind kam zu Beginn der Woche durch einen neuen Auftrag von der La Prairie Group, ein Unternehmen aus dem Beiersdorf Konzern mit gleichnamiger Hautpflege-Produktlinie. Die Firma setzt bei der Umsetzung ihres ersten Onlineshops auf Lösungen aus dem Hause Wirecard.

Alles im Lot

Es bleibt dabei: Technisch ist bei der Wirecard-Aktie alles im Lot. Nach der scharfen Kurskorrektur bis knapp 29 Euro hat das Papier wieder nach oben gedreht. In den letzten Tagen hat die Aktie wieder Relative Stärke aufgebaut. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt sollte Wirecard in den nächsten Wochen bis auf das alte Hoch bei 34,39 Euro durchstarten.
Auch im TSI-Musterdepot bleibt das Papier fester Bestandteil. Der Einstieg folgte in DER AKTIONÄR 09/2014.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6