Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Börsenmedien AG
25.06.2018 Thomas Bergmann

Trump lässt nicht locker - DAX mit Problemen

-%
DZ Bank Knock-Out...

Am Freitag hatte der DAX eine kleine Wochenschlussrallye aufs Parkett gezaubert und auf Tageshoch geschlossen. Doch die Ankündigung von Trump, noch mehr chinesische Waren mit Zöllen zu belegen, drückt die Kurse am Montag ins Minus. Der DAX kämpft um die Marke von 12.500 Punkten.

Fällt der deutsche Leitindex unter das Tagestief vom Donnerstag bei 12.472 Punkten, ruhen alle Hoffnungen auf der Unterstützung bei 12.450 Punkten. Denn wenn diese Haltelinie nicht verteidigt wird, könnte es zügig in Richtung 12.000 Zähler gehen. Dort wäre auch noch ein Gap zu schließen.

Vorsicht walten lassen!

DER AKTIONÄR ist noch auf der Long-Seite aktiv. Der Schein mit der WKN DGQ2TW wurde bei 12.600 Zählern per Abstauberlimit auf die Empfehlungsliste genommen. Angesichts der neuen Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und China könnte die Position bald geschlossen werden.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8