++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90 Euro ++
Foto: Börsenmedien AG
19.10.2018 Michael Schröder

Trading-Chance bei Nordex: Schnelle 15% möglich

-%
Nordex

Geht der Nordex-Aktie die Luft aus? Oder liefert der spürbar anziehende Auftragseingang den notwendigen Rückenwind, um den Kurs nachhaltig aus der Talsohle zu treiben? Trader sollte die Aktie in jedem Fall weiter auf ihrer Watchlist halten.

Aktuell notiert die Nordex-Aktie unmittelbar am massiven Widerstand bei 8,32 Euro. Gelingt der Sprung über diese Marke kann es schnell in Richtung der 9,00-Euro-Marke gehen. Hier verläuft aktuell der seit Juni intakte Abwärtstrend. Knapp oberhalb davon verläuft die ebenfalls wichtige 200-Tage-Linie.

Foto: Börsenmedien AG

Gut möglich, dass die Aktie im Vorfeld der Zahlen für das dritte Quartal am 13. November Kurs auf diese Marke nimmt. Denn die jüngsten Zahlen zum Auftragseingang können sich sehen lassen: Nordex hat ihr drittes Quartal 2018 mit einem Auftragseingang in Höhe von 974 Megawatt (MW) abgeschlossen. „Mit fast einem Gigawatt Auftragseingang im dritten Quartal hat die Nordex Group das vierte Quartal in Folge einen sehr soliden und stabilen Auftragseingang gezeigt“, so Vorstand José Luis Blanco. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge damit fast um ein Fünffaches.

Neben Neuigkeiten zur operativen Entwicklung liefern Analysteneinschätzungen für die entsprechenden Impulse. Das Gros der Experten äußerte sich zuletzt zwar eher skeptisch. Angesichts der guten Auftragsentwicklung könnte sich das jedoch schon bald ändern.

Das Abstauberlimit des AKTIONÄR bei 6,90 Euro ist leider nicht aufgegangen. Springt die Aktie nun über den horizontalen Widertand bei 8,32 Euro, ist mit einer dynamischen Fortsetzung der Gegenbewegung bis in Richtung 9,50 Euro zu rechnen. Risikobewusste Trader können die 15-Prozent-Chance nutzen. Ein Stopp bei 7,40 Euro sichert ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.

Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

Jetzt sichern