+++ Bei diesen Top-Playern geht noch mehr! +++
Foto: Börsenmedien AG
18.11.2014 Florian Söllner

Top-News aus China für Apple – Manz hofft auf das Saphir-iPhone

-%
DAX

Der Apple-Wahnsinn geht weiter. Der Aufwärtstrend ist ungebrochen. Weiteren Rückenwind erhält der Smartphone-Hersteller durch einen kleinen aber feinen Durchbruch in China: Der dort größte Kreditkartenanbieter UnionPay kooperiert mit Apple. Nun können AppStore-Kunden auch in China simpel und schnell einkaufen. Bisher musste erst umständlich ein Guthaben aufgeladen werden. UnionPay hat immerhin bereits 4,5 Milliarden Karten in Umlauf gebracht. Ganz aktuell auch die News, dass bereits viele Programme für die Apple Watch entwickelt werden. So wird es etwa möglich sein, sich schnell per Uhr Bilder auf Instagram anzeigen zu lassen und direkt zu liken.

Saphir-Comeback?
Zudem wurde Apple nun für das künftige iPhone 7 ein Saphir-Glas-Patent erteilt. Im iPhone 6 war dieses spezielle Glas wegen Schwierigkeiten beim Saphirglas-Lieferanten GT Advanced doch nicht zum Zug gekommen. Maschinenbauer Manz hätte davon indirekt profitiert. Das neue Patent schürt jedoch weiterhin die Hoffnung, dass Apple doch noch auf Saphirglas umstellt. Bei der Smartwatch wird das besonders feste Glas bereits verbaut – offenbar auch dank Maschinen des deutschen Maschinenbauers Manz (weitere exklusive Details dazu am Freitag in der AKTIONÄR-Ausgabe 49/2014).

Die zuletzt von den guten iPhone-Verkaufszahlen positiv überraschten Analysten haben indes alle Hände voll zu tun, mit ihren Gewinnprognosen und Kurszielen „hinterherzulaufen“. Nun hat Oppenheimer das Kursziel von 115 auf 130 Dollar angehoben. Apple besitze derzeit das beste Produktportfolio in seiner Geschichte.

Jüngst hatte RBC-Analyst Amit Daryanani geschätzt, dass sich alleine die Apple-Smartwatch kurzfristig 20 Millionen Mal verkaufen könnte.


„Chart der Woche“
Dank der guten Aussichten gelang der Apple-Aktie der mustergültige Ausbruch aus einer kurzen Konsolidierungsphase auf ein neues Allzeithoch. Das Hoch aus dem Jahr 2012 wurde damit geknackt. Auch die psychologisch wichtige 100-Dollar-Marke (hier hatte DER AKTIONÄR ein Stop-Buy-Limit platziert) hat die Apple-Aktie hinter sich gelassen. Das Papier befindet sich unübersehbar in einem Aufwärtstrend und notiert komfortabel über der 90- und 200-Tage-Linie. Ein Ende der Aufwärtsbewegung ist aktuell noch nicht absehbar.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Apple - €

Buchtipp: King Icahn

Carl Icahn stieg aus bescheidenen Verhältnissen zu einem der erfolgreichsten Investoren der Welt auf. CEOs aus aller Welt werden nervös, wenn sie die Worte „Carl Icahn ist am Telefon“ hören – galt und gilt er doch als „Barbar“, der sich massiv in die Unternehmensführung einmischt. „King Icahn“ ist das einzige Buch, das je über Icahn geschrieben wurde. Es enthüllt die Hintergrundgeschichte des größten Finanziers seiner Generation, sein wahres Motiv, es mit der CEO-Elite aufzunehmen, sowie seine Lieben, Fehden, Eigenheiten und intellektuelle Brillanz. Ein Blick hinter die Kulissen und ein Lehrbuch für alle Anleger, Investoren und Manager.

King Icahn

Autoren: Stevens, Mark
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 07.12.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-926-5

Jetzt sichern