04.12.2014 Maximilian Steppan

Top-Gewinner Rheinmetall: Kaufsignal!

-%
DAX

Mit einem Plus von zeitweise fast vier Prozent steht die Rheinmetall-Aktie an der MDAX-Spitze – nicht ohne Grund. Daniel Kukalj von der Investmentbank Close Brothers Seydler erhöhte das Kursziel um 14 Euro auf 46 Euro. Die schwache Kursentwicklung der vergangen Monate sei zwar angesichts der Gewinnwarnungen und des unsicheren Rüstungsgeschäfts verständlich. Doch mit Blick auf eine mögliche Trendwende seien die Papiere nun kaufenswert. Zudem solle der Automotive-Bereich weiter wachsen.

Noch optmistischer ist nur noch Thomas Picherit vom Analystenhaus AlphaValue mit einem Kursziel von 58,90 Euro. 25 Analysten beschäftigen sich mit dem Titel. Davon raten elf zum Kauf, widerrum elf sehen in dem Titel eine Halteposition und für drei Experten ist der Wert sogar ein Verkauf.

Widerstand geknackt
In Folge der Kaufempfehlung hellte sich das Chartbild deutlich auf. Die 38-Tage-Linie wurde zurückerobert und der Widerstand im Bereich von 35 Euro unter steigendem Handelsvolumen herausgenommen. Damit liegt das nächste Kursziel im Bereich der 40-Euro-Marke.


Potential vorhanden
DER AKTIONÄR rät spekulativ orientierten Anlegern dazu eine erste Position einzugehen. Die 30-Euro-Marke erwies sich zum fünften Mal binnen zwei Jahren als Unterstützung. Mit einem KGV von 10 ist der Titel attraktiv. Zudem können Anleger nach heutigem Stand mit einer Dividendenzahlung von 0,75 Euro pro Aktie rechnen. Das entspricht auf dem aktuellen Kursniveau einer Dividendenrendite von rund zwei Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0