Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
10.03.2021 Nikolas Kessler

Top-Gewinner Boeing: Darum hebt die Aktie heute ab

-%
Boeing

Die Aktie des krisengeplagten US-Flugzeugbauers Boeing baut ihre Gewinne vom Vortag aus und springt am Mittwoch mit einem Plus von mehr als sechs Prozent an die Spitze des US-Leitindex Dow Jones. Neben dem freundlichen Gesamtmarkt spielen dabei auch aktuelle News aus der Luftfahrtbranche eine Rolle.

Nach Einschätzung von Aktien-Guru Jim Cramer trägt zur Partystimmung bei Boeing auch der jüngste Deal zum Zusammenschluss der General-Electric-Sparte GECAS und der Leasing-Gesellschaft AerCap bei (DER AKTIONÄR berichtete). Das Timing deute auf den „tosenden Boom in der Reisebranche“ hin, der in Kürze Fahrt aufnehmen könnte, so Cramer. AerCap sei clever genug, sich dafür jetzt entsprechend aufzustellen. Eine Belebung des internationalen Flug- und Reisemarkts würde natürlich auch den Flugzeugbauern in die Karten spielen.

Bereits am Vortag hatte Boeing selbst gute Nachrichten verkündet: Im Februar seien 82 Flugzeuge verkauft und 51 Bestellungen storniert worden. Damit gab es zum ersten Mal seit über einem Jahr mehr Bestellungen als Stornierungen. Goldman-Sachs-Analyst Noah Poponak hatte daraufhin sein „Conviction Buy“-Rating für die Aktie mit einem Kursziel von 257 Dollar bestätigt.

Aktie auf höchstem Stand seit einem Jahr

Die Boeing-Aktie knüpft daraufhin an die Gewinne vom Vortag an und klettert als Top-Gewinner im Dow um mehr als sechs Prozent nach oben. Damit markiert sie bei 246,80 Dollar ein neues 52-Wochen-Hoch und steht kurz vor dem Ausbruch aus dem monatelangen Seitwärtstrend.

Boeing (WKN: 850471)

Die Stimmung in der Luftfahrtbranche bessert sich, die Auftragsbücher sind gut gefüllt und das Chartbild hellt sich endlich auf: Der Jubel der Boeing-Aktionäre scheint nachvollziehbar. AKTIONÄR-Favorit unter den Flugzeugbauern bleibt allerdings die Aktie des Rivalen Airbus.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0