Aussicht auf satte Gewinne – mit diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
10.10.2015 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp, Klöckner & Co und Salzgitter: Das Comeback der Stahlwerte

-%
Salzgitter

Eine aufregende Woche liegt hinter den börsennotierten Stahlwerten. Nachdem eine Gewinnwarnung von Klöckner & Co zunächst für Panik unter den Anleger gesorgt hat, haben sich die Aktien von Klöckner, ThyssenKrupp und Salzgitter allesamt stark entwickelt. Nun haben sich auch die Analysten zur aktuellen Lage geäußert.

Auslöser der Turbulenzen war die Gewinnwarnung des Stahlhändler Klöckner & Co. Der MDAX-Konzern habe seine Ziele für das dritte Quartal stärker zurückgeschraubt als befürchtet, so Analyst Nitesh Agarwal von der Citigroup. Der Experte reduzierte seine Prognose für das operative Ergebnis in diesem Jahr um rund 30 Prozent. Für die Jahre 2016 und 2017 senkte er seine Erwartungen um jeweils rund fünf Prozent. Auf dem aktuellen Niveau sei Klöckner fair bewertet.

Foto: Börsenmedien AG

Einer der größten Profiteure der Entwicklung in der abgelaufenen Woche war der Branchenriese ThyssenKrupp. Die Aktie des DAX-Konzerns hat seit Montag gut 15 Prozent zugelegt. Wegen der Anpassung an aktuelle Stahlpreisprognosen und Währungsentwicklungen hat die US-Bank JPMorgan nun das Kursziel von 23,40 auf 23,20 Euro gesenkt. Die Einstufung ließ Analyst Roger Bell aber auf „Overweight“. Er hält den deutlichen Abschlag zum fundamentalen Wert für nicht gerechtfertigt.

Foto: Börsenmedien AG

Nach den deutlichen Verlusten seit August hat sich auch die Salzgitter-Aktie zuletzt wieder sehr gut entwickelt. Innerhalb weniger Tage hat der MDAX-Titel mehrere wichtige Widerstände überwunden. Inzwischen notiert der Kurs sogar oberhalb der 26-Euro-Marke. In einem freundlichen Marktumfeld wäre jetzt der Weg bis 28 Euro frei.

Foto: Börsenmedien AG

Favorit ThyssenKrupp

Trotz der Erholung bleibt die Lage in der Stahlbranche angespannt. Die sinkenden Preise belasten die Konzerne. Vor allem bei Klöckner sollten Anleger nach wie vor vorsichtig sein. Bei Salzgitter würde durch den Sprung über die 26-Euro-Marke ein frisches Kaufsignal generiert. ThyssenKrupp hat DER AKTIONÄR für riskobereite Trader bereits empfohlen. Investierte Anleger bleiben an Bord und ziehen den engen Stoppkurs auf 16,50 Euro nach.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Salzgitter - €
ThyssenKrupp - €
DAX - Pkt.
Klöckner & Co - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3