DER AKTIONÄR+ für 1,99 € in den ersten 6 Monaten
Foto: Börsenmedien AG
21.06.2018 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Das könnte die Lösung sein

-%
ThyssenKrupp

Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklung der Stahlsparten von ThyssenKrupp und Tata Steel Europe sowie der Forderungen der aktivistischen Investoren Cevian und Elliott muss die Stahlfusion nachverhandelt werden. Nun zeichnet sich eine Lösung ab.

Das Manager Magazin berichtet, dass ThyssenKrupp 55 Prozent statt 50 Prozent des Aktienkapitals des neuen Fusionsunternehmens bekommen könnte. Dadurch könnte die entstandene Wertlücke von 500 bis 600 Millionen Euro geschlossen werden. Bei den Stimmrechten soll sich indes nichts ändern: beide Parteien sollen 50 Prozent erhalten. Damit könnte ThyssenKrupp das Stahlgeschäft wie geplant aus der Bilanz streichen.

Konzernchef Heinrich Hiesinger hatte zuletzt betont, trotz der Kritik der aktivistischen Investoren an seiner Strategie festhalten zu wollen. Die Entscheidung über die Tata-Fusion soll aber zeitnah erfolgen. Für Hiesinger geht es dabei um viel. Er muss unter Beweis stellen, dass er auch künftig der richtige Mann für den Umbruch ist. Denn ThyssenKrupp hat noch mit vielen Baustellen zu kämpfen. So sind einerseits weitere Abspaltungen möglich, andererseits muss auch die Krisensparte Industrial Solutions wieder auf Vordermann gebracht werden.

Foto: Börsenmedien AG

Geduld gefragt

Es bleibt dabei: Die Story bei ThyssenKrupp ist spannend. Die einzelnen Geschäftsbereiche sind in Summe deutlich mehr wert als das Konglomerat. Allerdings kämpft der Konzern nach wie vor mit Problemen in vielen Bereichen und einer schwachen Bilanz. Anleger können auf steigende Kurse spekulieren, benötigen aber nach wie vor Geduld.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Technische Analyse von Aktientrends

Dieser Klassiker aus der Feder von Robert D. Edwards und John Magee erschien erstmals im Jahr 1948. Er wurde über die Jahre von den Autoren und ihren Schülern stetig weiterentwickelt und aktualisiert. Nun liegt die überarbeitete und aktualisierte elfte Auflage endlich auch auf Deutsch vor. Das Buch behandelt technische Themen wie die Dow-Theorie, Umkehrmuster, Konsolidierungsformationen, Trends und Trend­kanäle, die technische Analyse von Rohstoffcharts sowie Fortschritte der Investment-Technologie. Das Buch enthält ferner Leitfäden für die Aktienauswahl, die Trenderkennung, den Kapitaleinsatz und das Risikomanagement. Hinzugekommen sind Kapitel zur Pragmatischen Portfolio-Theorie als elegantere Alternative zur Modernen Portfolio-Theorie sowie eine neuere, einfachere und leistungsfähigere Alternative zur Dow-Theorie.
Technische Analyse von Aktientrends

Autoren: Edwards, Robert D. Magee, John Bassetti, W.H.C.
Seitenanzahl: 688
Erscheinungstermin: 10.02.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-737-7

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen