14.03.2019 Stefan Sommer

Thomas Gebert: TSI in Verbindung mit dem Börsenindikator sorgt für den Renditekick

-%
Morgan Stanley Knock-Out Solactive Gebert-Borsenindikator AR Index
Trendthema

Die Strategie des Börsenindikators von Thomas Gebert ist bereits sehr erfolgreich. Kombiniert man diese mit der Relativen Stärke von TSI verspricht dies eine explosive Mischung. Diese beiden Ansätze haben in einem Zertifikat von Morgan Stanley zusammengefunden – mit Erfolg. Das Produkt konnte den DAX klar outperformen.

DER AKTIONÄR: Herr Gebert, das Flatex-Mini-Long-Gebert-Börsenindikator-Zertifikat MF04W6 von Morgan Stanley ist seit Anfang des Jahres bereits 20 Prozent gestiegen, der DAX nur zehn Prozent. Was ist der Hintergrund?

Thomas Gebert: Die früheren Börsenindikator-Zertifikate von Merrill Lynch haben in Grünphasen des Indikators in den DAX investiert und in den Rotphasen das Geld bar auf dem Konto verzinslich zum Tagesgeldsatz liegen lassen. Mittlerweile hat sich Merrill Lynch ja komplett aus dem Privatkundengeschäft zurückgezogen und die beiden Merrill Lynch-Zertifikate wurden zu 270, bzw. 180 Euro ausbezahlt. Bei 100 lag jeweils der Emissionskurs. Daraufhin hat Morgan Stanley den Börsenindikator aufgegriffen und Zertifikate herausgebracht. Anders als bei den Merrill Lynch-Zertifikaten wird das Geld der Anleger beim MF04W6 nicht in den DAX, sondern in die stärksten Aktien des HDAX nach dem TSI-Prinzip investiert.

Und das hat zu dieser sensationellen Outperformance in den ersten zweieinhalb Monaten des neuen Jahres geführt?

Ja. Mit dem TSI-Prinzip setzt man jeweils auf die trendstärksten Aktien. Die Börse hat immer wieder gezeigt, dass diejenigen Aktien, die stärker gestiegen sind, auch im weiteren Verlauf deutlicher klettern. Stärke zieht Stärken nach sich, wie man sagt. So entstehen ja überhaupt Trends. Das Zertifikat MF04W6 ist so eine ideale Kombination vom Börsenindikator, der in der Vergangenheit so überaus zuverlässige Signale geliefert hat und dem Prinzip der Relativen Stärke bei der Aktienauswahl. Durch diese beiden Prinzipien konnte das Börsenindikator-Zertifikat seit Anfang 2018 20 Prozent gegen den DAX gewinnen. In 14 Monaten 20 Prozent mehr als bei einer Investition in den DAX!

Wie geht es weiter? Sehen Sie weiterhin steigende Kurse?

Ja. Ein Verkaufssignal des Börsen-Indikators ist frühestens im Juni zu erwarten. Ich vermute sogar, dass in den ersten April-Tagen eine erneute deutliche Aufwärtsbewegung beginnen könnte.

Weitere Informationen zu Thomas Gebert und dem Zertifikat von Morgan Stanley mit der WKN MF04W6 finden Sie auf www.gebertbrief.de