Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Getty Images
21.12.2020 Benedikt Kaufmann

Tesla: Erster Tag im S&P 500 und gleich Verluste? Das sind die Gründe!

-%
Tesla

Ab heute ist die Aktie von Tesla im S&P 500 gelistet. Ein weiterer historischer Meilenstein für den jungen Elektroautobauer – auch wenn der erste Handelstag etwas holprig verlief.

Über 700 Prozent ist die Aktie von Tesla allein in diesem Jahr gestiegen und kommt damit auf eine Marktkapitalisierung von aktuell 625 Milliarden Dollar. Das macht Tesla zum sechstgrößten börsennotierten US-Unternehmen. Im S&P 500, für den die Marktkapitalisierung des Streubesitzes entscheidend ist, reicht das für eine Gewichtung der Tesla-Aktie von 1,69 Prozent.

CNBC

Grund für die Kurskapriolen

Am Freitag vor der Aufnahme schoss die Tesla-Aktie knapp sechs Prozent auf ein neues Allzeithoch. Insbesondere Institutionelle und Fonds, welche den S&P 500 physisch nachbilden, griffen bei dem Papier zu und sorgten dafür, dass das Handelsvolumen stark zulegte und rund 200 Millionen Tesla-Papiere den Besitzer wechselten.

Am Montag heißt es dagegen durchatmen – die Tesla-Aktie verliert im schwachen Gesamtmarkt rund fünf Prozent und fällt in den Bereich der horizontalen Unterstützung auf 658 Dollar zurück. Laut Händlern ist der Grund für die Schwäche womöglich der Umstand, dass auch Spekulanten am Freitag auf die anziehende Nachfrage der Indexmanager mitwetteten. Diese können jedoch heute ihre Position wieder schließen.

Die Tesla-Aktie ist nach dem steilen Anstieg massiv überhitzt und ein 21er-KGV von 180 spricht für sich – etwas Abkühlung sollte Anleger nicht verwundern. Charttechnisches Ziel nach oben ist das 361%-Fibonacci-Retracement bei rund 815 Dollar. Auffangmarke wären die horizontalen Unterstützungen bei 655 und 565 Dollar. Investierte und Neueinsteiger warten ab. Die Fantasie aus Fertigungstiefe, Innovationskraft und die Elektroauto-Marktführerschaft sind wohl eingepreist – Stopp beachten.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8