Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Tesla
22.03.2021 Emil Jusifov

Tesla: Astronomisches Kursziel – geht der Wahnsinn weiter?

-%
Tesla

Die Anteilscheine des Elektroautobauers Tesla sind im Zuge der Nasdaq-Korrektur zurückgekommen. Kein Wunder, angesichts der enormen Kursgewinne der letzten Monate. Geht es nach der Staranlegerin Cathie Wood, dann ist die Rallye noch lange nicht am Ende angelangt.

Cathie Woods Investmentgesellschaft Ark Invest Management geht davon aus, dass eine Tesla-Aktie 2025 über 3.000 Dollar an der Börse kosten wird. Laut Bloomberg liegt das bisherige höchste Kursziel von Analysten für das kommende Jahr bei 1.200 Dollar. Der Elektroautobauer käme bei Woods Kursziel auf einen Börsenwert von knapp drei Billionen Dollar. Bezogen auf den aktuellen Preis (670 Dollar) würde das einem Potenzial von rund 350 Prozent entsprechen. Die Aktie würde sich folglich fast verfünffachen.

Robotertaxis im Kommen

Ark erwartet, dass Tesla mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent innerhalb von fünf Jahren vollständig selbstfahrende Autos bauen wird. Das würde Teslas Ambitionen, einen Robotertaxis-Dienst anzubieten, einen großen Auftrieb verleihen.

Zudem werde Teslas Versicherungssparte in weitere US-Bundesstaaten expandieren und dem Autobauer zu überdurchschnittlichen Margen verhelfen.

Laut Ark könnte Tesla im Best-Case-Szenario 2025 sogar 4.000 Dollar kosten. Schlimmstenfalls würde das Papier auf einen Preis von 1.500 Dollar kommen. Die Investmentgesellschaft erwartet, dass Tesla 2025 fünf bis zehn Millionen Autos verkauft und die Kapitalintensität des Konzerns weiter abnimmt.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Tesla bleibt weiterhin aussichtsreich. Das Unternehmen hat eine sehr starke Marke und wird künftig ein großer Player in der Autobranche bleiben. Allerdings darf man sich vom astronomischen Kursziel von Ark Invest Management nicht blenden lassen. Cathie Wood war schon immer ein großer Tesla-Bulle und hat die Korrektur der Aktie im Februar zum Nachkauf genutzt. Dennoch bleibt die Erkenntnis, dass das Papier mit einem 2021er-KUV von rund 13 teuer ist. Anleger bleiben investiert.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tesla - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8