So investieren Sie wie Peter Lynch
15.04.2019 Benedikt Kaufmann

Tencent: Dieses Smartphone-Spiel bringt den Durchbruch

-%
Tencent

Die Tencent-Aktie steht vor der 400-Hongkong-Dollar-Marke und arbeitet an einem erneuten Ausbruch. Bereits zwei Mal wurde der Widerstand angelaufen. Die Analysten der Citigroup denken jetzt, dass mit „PUBG-Mobile“ der Durchbruch gelingt.

Die Citigroup hat das Kursziel der Tencent-Aktie von 430 auf 453 Hongkong Dollar angehoben. „Nach der Investoren-Konferenz sind wir noch überzeugter, dass es Tencent gelungen ist, ein schwieriges Jahr zu meistern und jetzt auf dem richtigen Weg ist, die nächsten Wachstumsmöglichkeiten am Schopfe zu packen“, schreiben die Analysten in einer Studie vom Montag.

„PUBG-Boost“ für die Aktie

Nach den lang anhaltenden Regulierungsproblemen sieht die Citigroup eine Monetarisierung des wichtigen Smartphone-Spiels „PUBG Mobile“ in den nächsten Monaten als wahrscheinlich an.

Die Umsatzeinbußen, die Tencent durch den Lizenzvergabestopp in China zu erleiden hatte, sind enorm. Zum Vergleich: Außerhalb Chinas hat „PUBG Mobile“ bereits 320 Millionen Dollar durch Mikrotransaktionen eingenommen – Tendenz steigend. In China sind die Einnahmen gleich Null.

Noch hat das Spiel sein Peak nicht überschritten. Gelingt es, eine Lizenz zur Monetarisierung von den chinesischen Regulierungsbehörden zu erhalten, könnte das nicht nur zusätzliche Umsätze bringen, sondern auch die Aktie von Tencent noch einmal anschieben. Der Chart unten zeigt: Spieler geben immer mehr Geld für das Smartphone-Spiel aus.

Rallye kann weitergehen

Darf Tencent „PUBG Mobile“ in China monetarisieren, dürfte auch der Widerstand im Bereich 400 Hongkong Dollar gebrochen werden. Zu dem fundamentalen Kaufsignal kommt dann noch ein charttechnisches hinzu. DER AKTIONÄR meint: Gewinne in der Erholungsrallye laufen lassen.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7