Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
Foto: Börsenmedien AG
16.05.2019 Andreas Deutsch

Steinhoff: Alle Gewinne weg

-%
Steinhoff

Die Steinhoff-Aktie wird an der Börse weiterhin rauf- und runter gezockt. Nach einer kurzen zwischenzeitlichen Erholung geht es auch am Donnerstag wieder abwärts für den Titel. Mittlerweile ist eine Steinhoff-Aktie keine zehn Cent mehr wert. Dabei lief 2019 zunächst viel versprechend für die Spekulanten.

Zocken mit Penny Stocks ist überaus riskant. Ruck zuck sind die Kursgewinne, die zwischenzeitlich angefallen sind, wieder weg.

Steinhoff ist das beste Beispiel dafür: Bis Ende April stand die Aktie des schwer angeschlagenen Möbelhändlers noch auf der Liste der 2019er-Gewinner im SDAX. Das Plus seit Jahresanfang: +20 Prozent.

Doch dann gab Steinhoff Abschreibungen und einen Verlust für 2017 bekannt – beides in Milliardenhöhe. Die Aktie krachte ein und markierte ein neues 4-Monats-Tief. Die Performance seit Beginn des Jahres: -3,6 Prozent.

Nun warten die Zocker, die auf eine Steinhoff-Rettung setzen, sehnsüchtig auf den Juni. Am 18. Juni wird Steinhoff aller Voraussicht nach den Geschäftsbericht für 2018 vorlegen. Möglicherweise gibt es weitere Informationen zu den Vermögenswerten von Steinhoff.

Foto: Börsenmedien AG

Black Box

Steinhoff bleibt eine hochriskante Angelegenheit. Finger weg.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Steinhoff - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8