9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
06.09.2021 Maximilian Völkl

Siemens: Nur noch ein Euro

-%
Siemens

Seit dem Korrekturtief Mitte Juli hat die Siemens-Aktie bereits mehr als 15 Prozent zugelegt. Inzwischen befinden sich die Papiere des Industriekonzerns wieder in Schlagdistanz zum Rekordhoch von Mitte April, als bei 145,96 Euro die bisherige Bestmarke erreicht wurde. Nicht einmal ein Euro fehlt nun noch zu einem neuen Allzeithoch.

Trotz des wieder gestiegenen Kurses ist die Bewertung von Siemens allerdings nach wie vor günstig. Vor allem das glänzend laufende Geschäft mit Digitalen Industrien wird im Vergleich zu den Wettbewerbern derzeit deutlich günstiger gehandelt. Dabei sollte sich der Konglomeratsabschlag durch die zunehmende Verschlankung der Strukturen eigentlich mehr und mehr abbauen.

Luft nach oben dürfte auch die börsennotierte Tochter Siemens Healthineers haben. Der Medizintechnikkonzern ist nach der Mutter selbst und Siemens Energy der nächste Player aus dem Siemens-Reich, der in den DAX aufsteigt. Durch die Erweiterung des deutschen Leitindex auf 40 Unternehmen erfüllt Healthineers trotz des rund 75 Prozent schweren Anteils, den die Mutter Siemens noch hält und der deshalb nicht zum Börsenwert in Streubesitz (das maßgebliche Kriterium für den DAX-Aufstieg) hinzugerechnet wird, die Vorgaben der Deutschen Börse. Neben dem neuen Schwung durch den DAX-Aufstieg läuft es bei Healthineers auch operativ glänzend – die Rekordrallye dürfte auch auf dem aktuellen Niveau noch nicht zu Ende sein.

Siemens (WKN: 723610)

DER AKTIONÄR ist positiv gestimmt, dass Siemens angesichts der guten Aussichten und der attraktiven Bewertung zeitnah ein neues Rekordhoch erreicht. Auch im Anschluss sind weiter steigende Kurse möglich.