12.02.2019 Benedikt Kaufmann

Shopify -6% nach Q-Zahlen – jetzt Gewinne mitnehmen!

-%
Shopify
Trendthema

Shopify hat am Dienstag die Zahlen für das vierte Quartal geliefert und erneut gezeigt, weshalb der Anbieter von E-Commerce-Lösungen zu den Top-Wachstumsaktien gehört. Doch das ist nur eine Seite der Medaille. Die Prognose für das neue Geschäftsjahr lässt zu wünschen übrig – die Aktie fällt zu US-Handelsbeginn rund 5,5 Prozent.

Die Erwartungen der Analysten konnte Shopify im vierten Quartal übertreffen. Der Umsatz stieg um 54 Prozent auf 344 Millionen Dollar – Analysten rechneten bloß mit Erlösen von 327 Millionen Dollar. Auch die für Shopify wichtigen – weil monatlich anfallenden und daher planbaren – Abo-Gebühren von 134 Millionen Dollar lagen über den Erwartungen von 130 Millionen Dollar.

Enttäuschend fiel dagegen die Prognose der Unternehmensführung aus. Shopify erwartet für das Gesamtjahr 2019 nur Umsätze in Höhe von 1,47 Milliarden Dollar – leicht unter dem, was Analysten erwarteten.

Gewinne mitnehmen

Die leicht enttäuschende Umsatz-Prognose ist für die Anleger nach dem rasanten Kursanstieg seit Weihnachten Grund genug, Gewinne vom Tisch zu nehmen. Der Chart schreit nach dem schwachen Ausblick regelrecht nach einer Korrektur. Nur einen Tag konnte das neue Allzeithoch gehalten werden – doch das positive Momentum dürfte nach den Q4-Zahlen nun verpufft sein.

Wenn die Unterstützung im Bereich der Verlaufshoch nicht hält, scheint ein Rückfall in Richtung 200-Tage-Linie bei 149 Dollar wahrscheinlich. Anleger nehmen nach Erreichen des Kursziels von 150 Euro die Hälfte der Gewinne vom Tisch. Mit dem Rest der Position setzt DER AKTIONÄR unverändert auf die überzeugende Wachstums-Story von Shopify.