Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shop Apotheke
11.01.2021 Michel Doepke

Shop Apotheke Europe: "Sehr guter Start in das Jahr 2021"

-%
Shop Apotheke Europe

Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke Europe hat auch im vierten Quartal 2020 das stramme Umsatzwachstum der vorangegangenen Quartale nahtlos fortsetzen können. Auch bei der Anzahl der aktiven Kunden verzeichnet die Gesellschaft im jüngsten Berichtszeitraum laut vorläufigen Erhebungen ein deutliches Plus.

Starke Performance

Demnach stieg der Umsatz im vierten Quartal 2020 um 38,0 Prozent auf 264,8 Millionen Euro. Besonders stark entwickelte sich einmal mehr das internationale Geschäft. In diesem Segment erreichte Shop Apotheke Europe einen Zuwachs von 68,1 Prozent, auf Jahressicht beträgt das Plus sogar 78,3 Prozent. Daraus resultiert ein vorläufiges Gesamtumsatzwachstum von 38,1 Prozent auf 968,2 Millionen Euro im Jahr 2020.

Im Schlussquartal konnte Shop Apotheke Europe weitere 0,4 Millionen aktive Kunden hinzugewinnen. Im Gesamtjahr steigt damit die Anzahl der aktiven Kunden um 1,6 Millionen auf insgesamt 6,3 Millionen.

 "Wir waren in der Lage, unsere Wachstumsprognose im vergangenen Jahr dreimal anzuheben, weil wir die sich bietenden Geschäftsmöglichkeiten konsequent ergriffen und sehr schnell die richtigen Entscheidungen getroffen haben", erklärt Finanzvorstand Jasper Eenhorst. "Dies hat uns im Jahr 2020 dicht an die Umsatzmilliarde herangeführt. Mit dem fortschreitenden Umzug in unser neues Logistikzentrum und einer weiterhin dynamisch wachsenden Basis aktiver und zufriedener Kunden sind wir bestens positioniert für die nächsten Expansionsschritte im Jahr 2021."

Das gesamte Zahlenwerk für das vierte Quartal will Shop Apotheke Europe am 03. März vorlegen. Darüber hinaus stehen die Zeichen auf weiteres Wachstum. "Sehr guter Start in das Jahr 2021 mit anhaltend hohem Wachstumstempo", heißt es in der Pressemitteilung zu den aktuellen vorläufigen Zahlen.

Shop Apotheke Europe (WKN: A2AR94)

Shop Apotheke Europe bleibt klar auf Wachstumskurs. Kann die Gesellschaft in den kommenden Quartalen zudem die Profitabilität nachhaltig verbessern, solte der MDAX-Wert neue Bestmarken erreichen können. Die Aktie bleibt auf der Kaufliste des AKTIONÄR.