27.03.2019 Marion Schlegel

Schwacher Tag für Aurora Cannabis & Co: „Filmreifes“ Canopy-Joint-Venture findet keine Beachtung

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

Der Star der Kiffer-Comedy „Ananas Express“, Seth Rogen, und der Drehbuchautor Evan Goldberg lenken die Geschäfte des in Toronto beheimateten Cannabis-Unternehmen Houseplant. Rogen ist ein ausgesprochener Unterstützer von Marihuana und hat im vergangenen Jahr öffentlich die kanadische Entscheidung gefeiert, Marihuana landesweit zu legalisieren. Als Partner mit an Bord ist der kanadische Cannabis-Spezialist Canopy Growth. In einer Erklärung sagten Rogen und Goldberg, dass Houseplant Cannabis in jahrelanger Forschung entwickelt wurde und die erste Sorte namens Houseplant Sativa im April auf den Markt kommen wird. Im weiteren Jahresverlauf plant das Unternehmen die Einführung der Marihuana-Sorten Houseplant Hybrid und Houseplant Indica. Zudem sollen vorgerollte Joints und Softgel-Produkte folgen.

Canopy Growth erklärte, dass man seit fast zwei Jahren mit Houseplant zusammenarbeitet, um diese bei der Produktentwicklung zu unterstützen und Produktions- und Vertriebsservices zur Verfügung zu stellen. Canopy Growth besitzt auch eine Minderheitsbeteiligung von 25 Prozent an Houseplant.

"Wir kennen das Houseplant-Team nun schon eine ganze Zeit und sind immer noch beeindruckt von ihrem Verständnis des Cannabiskonsums, der Liebe zum Detail und dem Verfolgen einer Vision", sagte Mark Zekulin, Präsident und Co-Chief Executive von Canopy eine Erklärung.

Die Aktie von Canopy kann von der Meldung allerdings nur kurzzeitig profitieren. Mittlerweile notiert die Aktie 1,6 Prozent im Minus und setzt damit ihren Konsolidierungskurs der vergangenen Wochen fort. Nach dem starken Jahresauftakt ist eine derartige Seitwärtsbewegung aber nicht ungewöhnlich. Das Papier bleibt weiter das Basisinvestment im Sektor.

Ohnehin ist der heutige Tag ein eher schwacher für den Cannabis-Markt. Aurora Cannabis beispielsweise verliert 2,0 Prozent auf 11,98 Kanadische Dollar, der jüngste Überflieger Village Farms 3,6 Prozent und die Aktie von Cronos gibt nach zuletzt schwächer als erwarteten zahlen fast neun Prozent auf 24,64 Kanadische Dollar ab.