Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
21.10.2021 Marion Schlegel

Sartorius vor SAP und Merck an der DAX-Spitze: Kräftiger Kurssprung – was ist da los?

-%
Sartorius Vz.

Die am Vortag im späten Handel bereits merklich erholten Sartorius-Aktien haben am Donnerstag die positive Tendenz mit einem kräftigen Gewinnanstieg fortgesetzt. Sie gewannen als Spitzenwert im DAX zuletzt 5,1 Prozent auf 568,60 Euro. Damit sind die Papiere vor SAP und Merck KGaA der mit Abstand beste Wert im DAX.

Sartorius Vz. (WKN: 716563)

Am Dienstag waren die Anteile des Labordienstleisters und Pharmazulieferers zunächst um mehr als vier Prozent abgesackt, weil den Anlegern ein lediglich bestätigter Ausblick nicht gereicht hatte. Dann aber hatte die Erleichterung über die erfreulichen Quartalszahlen überwogen.

Am Donnerstag äußerten sich nun weitere Analysten positiv zu Sartorius und hoben ihre Kursziele an. Die Gesamtjahresziele des Konzerns seien angesichts des hohen Auftragseingangs problemlos erreichbar, schrieb etwa Michael Heider von Warburg Research. Sein neues Kursziel von 640 Euro lässt den Papieren noch Spielraum nach oben.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Sartorius nach den jüngsten Zahlen des Labordienstleisters und Pharmazulieferers von 565 auf 590 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Er habe angesichts des starken dritten Quartals seine Schätzungen für die Jahre bis 2026 angehoben, schrieb Analyst Richard Vosser in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dies gelte auch für die Beteiligung Sartorius Stedim Biotech, unter deren Dach das Biotech-Geschäft des Konzerns läuft. Auch die Konsensschätzungen für das kommende Jahr dürften nach Einschätzung Vossers nun steigen.

Mit dem heutigen Kursansteig nimmt das Sartorius-Papier wieder Kurs auf sein Rekordhoch von fast 600 Euro von Anfang September. DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Sartorius langfristig ganz klar zuversichtlich. Anleger bleiben investieren, sicheren ihre Gewinne aber weiter mit einem Stopp bei 400,00 Euro nach unten ab.

Foto: Shutterstock, nicht redaktionell

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Sartorius Vz. - €
SAP - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8