10.12.2014 Stefan Sommer

SAP: Das sagt die Commerzbank zu der Aktie

-%
DAX
Trendthema

Nach dem Tief im Oktober hat die SAP-Aktie zuletzt deutlich zugelegt. Die Rallye der vergangen Wochen scheint allerdings nun im Bereich von 57 Euro vorerst ihr Ende gefunden zu haben. Nun haben die Experten von der Commerzbank den DAX-Konzern erneut unter die Lupe genommen.

Analyst Thomas Becker hat die Einstufung für SAP nach einer Investorenveranstaltung auf "Add" belassen. Das organische Wachstum im Cloud-Geschäft und Voraus-Investitionen drückten kurzfristig auf die Margen, so Becker. Die Gewinndynamik dürfte nicht vor Mitte 2015 anziehen. Und bis zur Vorlage der im Januar erwarteten nächsten Quartalszahlen und des Ausblicks auf 2015 sowie der Jahre danach seien positive Kurstreiber wohl Mangelware. Der Experte bleibt dennoch optimistisch. Er sieht den fairen Wert der Aktie bei 70 Euro. Die entspricht auf dem aktuellen Niveau einem Kurspotenzial von fast 24 Prozent.

Abwarten

Insgesamt bleibt DER AKTIONÄR langfristig optimistisch für die SAP-Aktie. Gelingt es dem DAX-Titel in über die 57-Euro-Marke zu klettern, hätte die Aktie durchaus Potenzial bis in den Bereich des letzten Bewegungshochs bei 61 Euro. Für einen Neueinstieg sollten Anleger allerdings dieses Szenario abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0