02.12.2013 Michael Herrmann

SAP: Commerzbank sagt Kaufen! Zu Recht?

-%
DAX
Trendthema

Die SAP-Aktie zählte heute zu den schwächeren DAX-Werten. Dabei profitierte sie von einer Kaufempfehlung der Commerzbank. Ist die Aktie wirklich ein Kauf?

Die Commerzbank sieht bei der Aktie des Software-Riesen SAP noch immer Aufwärtspotenzial. Commerzbank Analyst Thomas Becker gibt unverändert ein Kursziel von 65 Euro aus. Damit wäre noch ein Aufwärtspotenzial von neun Prozent vorhanden. Insgesamt stuft er die Aktie damit auf "Buy" ein. Mit Veröffentlichung der Schlussquartalszahlen im Januar könnte der Software-Konzern seine 2015er-Ziele aktualisieren und zudem die Ziele für 2017 bekanntgeben, begründete Becker.

Übertriebene Sorgen

Darüber hinaus dürfte SAP vor allem Wachstumsmöglichkeiten im Cloud-Bereich im Auge haben. Becker teile die Sorgen der Investoren, dass das Management 2014 oder danach von sinkenden Margen ausgehen könnte, nicht. 60 Prozent des operativen Ergebnisses seien von Wartungsverträgen abgedeckt. Dadurch werde die vorübergehend verwässernde Wirkung des Cloud-Geschäfts gemildert.

Jahreshoch als erstes Ziel

DER AKTIONÄR hat sich bereits mehrfach positiv zur Aktie des Softwarekonzerns geäußert. Diese Einschätzung gilt unverändert. Der Branchenriese ist stark aufgestellt und mit einem 2014er-KGV von 18 im Branchenvergleich attraktiv bewertet. Damit stehen die Chancen weiterhin gut, dass die Aktie schon bald wieder Kurs auf das alte Jahreshoch von 65 Euro nimmt.