9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
02.09.2021 Michael Schröder

RWE-Aktie: Trading-Chance dank grünem Kaufsignal – „Conviction Buy List“ von Goldman Sachs

-%
RWE

RWE arbeitet unbeirrt an seinem Umbau hin zu mehr Erneuerbaren Energien. Auch wenn der Konzern vielen Klimaschützen noch immer als Feindbild Nummer 1 gilt, zählt der Versorger inzwischen zu den größten Ökostromkonzernen Europas. Um die spezifischen Anforderungen im Bereich grüne Energien noch besser zu erfüllen, wird das Geschäft neu geordnet. Das kommt bei den Analysten gut an.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für die RWE-Aktie auf "Outperform" mit einem Kursziel von 35,70 Euro belassen. Mit der Aktie des Versorgers könnten Anleger zu einem vernünftigen Preis auf das Thema Erneuerbare Energie setzen, so seine Einschätzung.

Die DZ Bank („Kaufen“) sieht die Aktie weiter bei 39 Euro je Aktie fair bewertet. Grüne Investitionsprogramme und die allgegenwärtige Elektrifizierung sprächen für einen positiven Sektortrend, so Analyst Werner Eisenmann. Langfristig sei RWE dafür mit den zahlreich geschlossenen Kooperationen, dem Fokus auf Erneuerbare Energien, den Perspektiven bei Wasserstoff und einer niedrigen Verschuldung gut positioniert. Auf dem jetzigen Bewertungsniveau überwögen die langfristigen Wachstumsaussichten die kurz- bis langfristig vorhandenen Risikofaktoren.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel zwar von 51 auf 47 Euro gesenkt, die Aktie allerdings auf der "Conviction Buy List" belassen. Das Kerngeschäft des Versorgers mit Erneuerbaren Energien habe Wachstumspotenzial, ist Analyst Alberto Gandolfi überzeugt. Für die kommenden Jahre bis 2027 senke er aber seine Ergebnisschätzungen je Aktie wegen des Geschäfts mit Kohle- und Atomenergie um durchschnittlich über zehn Prozent.

RWE (WKN: 703712)

Die neue Strategie von RWE sollte sich langfristig auch an der Börse auszahlen. Auch charttechnisch hat sich das Bild zuletzt wieder aufgehellt. Mit dem nachhaltigen Sprung über die 34-Euro-Marke würde ein frisches Kaufsignal generiert. Im Anschluss würde das Jahreshoch aus dem Januar bei 38,59 Euro wieder in den Fokus rücken. Risikobewusste Anleger Anleger können weiter mit dem RWE Turbo-Long (WKN HW0CXN / akt. Kurs: 10,90 Euro) mit Hebel 3 auf dieses Szenario spekulieren.

(Mit Material von dpa-AFX)