Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Der Aktionär TV
22.06.2021 Florian Söllner

Roboter und Elektroautos: Nvidia bringt BMW 30 Prozent Vorteil im Kampf gegen Tesla und Daimler

-%
Nvidia

Die Künstliche Intelligenz ist entscheidend beim Selbstfahren von Elektroautos aber auch schon bei deren Produktion. Jetzt sagte Milan Nedeljković, BMW-Produktionsvorstand dem Handelsblatt: „Wir werden bis 2025 die Produktionskosten pro Fahrzeug um 25 Prozent senken - gemessen am Niveau von 2019.“

Bisher baut BMW knapp über zwei Millionen Autos doch schon „vor 2030“ rechnet er mit einer Kapazität von drei Millionen. Vor allem die ab 2025 startende Plattform „Neue Klasse“ soll die Komplexität beim Bau von BMWs mit verschiedenen Antrieben entscheidend verringern. Der Clou ist dabei der Einsatz von Nvidia: „Mit der Nvidia Plattform Omniverse können wir künftig unsere Planungsprozesse um rund 30 Prozent effizienter gestalten“, so der BMW-Topmanager.

Nvidia (WKN: 918422)

„Zukunft der Produktion“

Bereits im April erklärte er: „Ein virtuelles Abbild unseres Produktionsnetzwerks ermöglicht uns einen neuartigen, integrierten Ansatz.“ Jensen Huang, Gründer und CEO von Nvidia: „In der Fabrik der Zukunft arbeiten Mensch und Roboter zusammen. Ich freue mich, dass die BMW Group Omniverse nutzt, um zukünftige Fabriken virtuell zu entwerfen, zu planen und zu betreiben, bevor sie in der physischen Welt gebaut werden. Das ist die Zukunft der Produktion."

BMW Group und Nvidia arbeiten bereits zusammen. So stattete das US-Unternehmen in einem Pilotprojekt Logistikroboter sowie autonome Transportroboter (STR) mit KI-Modulen zur Steuerung aus.

Mehr zur Depot-2030-Aktie Nvidia sehen Sie im neuen AKTIONÄR TV:

Nvidia, Bitcoin

Hinweis: BMW und Nvidia (+2.300 Prozent seit 2015) sind laufende Empfehlungen des AKTIONÄR Hot Stock Report. Das Depot 2030 hat 2020 rund 100 Prozent zugelegt und kann hier freigeschaltet werden.

Start Depot 2030

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8