Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
12.01.2022 Marion Schlegel

Rheinmetall: Neuer Deal, neues 8-Monatshoch

-%
Rheinmetall

In Kooperation mit einem US-Start-up will der Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall sein Geschäft mit der Elektromobilität stärken. Dazu übernimmt der MDAX-Konzern drei Viertel der Anteile an einem neuen Gemeinschaftsunternehmen mit dem Kondensatoren-Hersteller Polycharge, wie Rheinmetall am Dienstag in Düsseldorf mitteilte.

Zudem steigt der Konzern bei den Amerikanern mit einer Beteiligung von rund 13 Prozent ein. Über den Preis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es weiter.

Rheinmetall (WKN: 703000)

Das Start-up Polycharge ist auf die Entwicklung und Produktion von Kondensatoren spezialisiert. Laut Mitteilung sorgt ihre spezielle NanoLam-Technologie bei Kondensatoren für eine bessere Kühlung und eine längere Lebensdauer. Am Hauptsitz in Tucson (US-Bundesstaat Arizona) beschäftigt das Unternehmen 15 Mitarbeiter. Der Umsatz bewege sich im einstelligen Millionenbereich in US-Dollar, sagte ein Rheinmetall-Sprecher auf Anfrage.

Das Gemeinschaftsunternehmen mit Polycharge hat Rheinmetall zufolge das exklusive Recht auf die Produktion und Vermarktung der speziellen Kondensatoren in Europa. Der Düsseldorfer Konzern will durch die Kooperation die im Bereich Automobilzulieferung und Rüstung steigende Nachfrage nach Komponenten für E-Mobilität bedienen.

„Die Gründung des Joint Ventures ist ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen unserer Transformationsstrategie und bietet den Kunden im automobilen und industriellen Sektor zukünftig Spitzentechnologie für die Elektrifizierung,“ so Rene Gansauge, CEO Division Sensors and Actuators. “Die hochmoderne NanoLam-Technologie ermöglicht es uns, ein Produkt anzubieten, das gegenüber herkömmlichen Lösungen wesentlich kleiner und leichter ist und bei höheren Temperaturen arbeiten kann. Dies stellt einen deutlichen technologischen Vorteil dar und garantiert, dass Rheinmetall PolyCharge gut positioniert ist, um dem wachsenden Bedarf an diesen Technologien zu begegnen.“

Die Aktie von Rheinmetall konnte zuletzt deutlich zulegen und am heutigen Mittwoch bei 89,34 Euro sogar ein neues Mehrmonatshoch markieren. Zuletzt musste das Papier aber wieder leicht abgeben und ist damit wieder unter die alte Marke zurückgerutscht. Gelingt der nachhaltige Sprung darüber, ist die nächste Zielmarke das Jahreshoch 2021 bei 93,80 Euro. Ein Ausburch darüber würde ein neues Kaufsignal bedeuten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Rheinmetall - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3