28.04.2017 Michael Schröder

Real-Depot-Wert Nemetschek: Starker Jahresauftakt!

-%
Nemetschek
Trendthema

Der Bausoftware-Hersteller Nemetschek hat im ersten Quartal dank eines sehr starken Auslandsgeschäfts mit deutlichen Zuwächsen kräftiger zugelegt als erwartet. Die TecDAX-Aktie dürfte nach dem starken Jahresauftakt ihre Aufwärtsbewegung fortsetzen.

Die Zahlen von Nemetschek können sich sehen lassen: Der Umsatz ist im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf 96,3 Millionen Euro gestiegen. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte um 25,5 Prozent auf 26,3 Millionen Euro zu. Der Jahresüberschuss kletterte um 28,6 Prozent auf 14,2 Millionen. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich entsprechend von 0,29 Euro auf 0,37 Euro. Damit schnitt Nemetschek insgesamt sogar noch etwas besser ab als Experten im Vorfeld erwartet hatten.

„Wir haben einen hervorragenden Jahresauftakt geschafft und nahtlos an die starke Entwicklung aus dem Vorjahr angeknüpft. Unsere strategischen Initiativen wie Produktinnovationen und verstärkte Internationalisierung zahlen sich aus. Wir wachsen organisch deutlich zweistellig und verstärken dieses Wachstum durch unsere Akquisitionen zusätzlich", kommentiert Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group.

Der Vorstand bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Er geht von einem Umsatz in einer Bandbreite von 395 Millionen bis 401 Millionen Euro aus (+17 bis +19 Prozent). Das rein organische Wachstum wird zwischen 13 bis 15 Prozent erwartet. Das EBITDA wird unverändert in der Bandbreite von 100 Millionen und 103 Millionen Euro erwartet. Ziel ist, trotz strategischer Investitionen in künftiges Wachstum und noch unterdurchschnittlicher EBITDA-Margen bei den stark expandieren akquirierten Marken das hohe EBITDA-Niveau aus dem Jahr 2016 zu halten.

Zahlen und Ausblick im Detail gibt es hier. Die Aktie dürfte nach dem starken Jahresauftakt ihre Aufwärtsbewegung fortsetzen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einer Trading-Position auf dieses Szenario, sichert die Position aber mit einem engen Stopp.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.