02.07.2019 Michael Schröder

Rallyealarm bei AKTIONÄR Top-Tipp Cancom: Darum gelingt der Sprung auf ein neues Rekordhoch

-%
Cancom
Trendthema

Cancom bleibt weiter auf Wachstumskurs. Der IT-Dienstleister lässt sich dabei von der allgemein eingetrübten wirtschaftlichen Stimmung in Deutschland nicht beirren. Nach einem erfreulichen Jahresauftakt geht der Vorstand auch im Gesamtjahr von einem deutlichen Anstieg bei Umsatz und operativem Ergebnis (EBITDA) aus. Die Aktie steht kurz vor dem Sprung auf ein neues Rekordhoch.

Die AKTIONÄR-Altempfehlung Cancom beschleunigte Anfang 2017 ihre Aufwärtsbewegung. Begleitet von einer starken operativen Entwicklung hat sich der Börsenwert innerhalb weniger Monate mehr als verdoppelt. Am 7. Mai 2018 erreichte die Kursrallye ihren vorläufigen Höhepunkt bei 52,75 Euro. Im Anschluss folgte eine scharfe Korrektur, die den Kurs zum Jahreswechsel wieder unter die 30-Euro-Marke drückte. Seit Anfang Januar befindet sich die Aktie wieder im Aufwind – und dürfte in Kürze erneut das Rekordhoch aus dem Vorjahr attackieren.

Cancom (WKN: 541910)

Die Stimmung könnte kaum besser sein: Auf der Hauptversammlung Ende Juni stimmten die Aktionäre für eine Dividendenausschüttung von 0,50 Euro pro Aktie, bestellten mit KPMG einen neuen Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019 und ermächtigten den Vorstand, eigene Aktien zu erwerben. Auch die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde mit großer Mehrheit erteilt.

Stark in der Cloud

In seiner Rede ging der Vorstandsvorsitzende Thomas Volk auf die gute Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Jahr ein und zog insbesondere mit Bezug auf den erzielten Fortschritt bei der Ausweitung der Aktivitäten im Konzernsegment Cloud Solutions eine positive Bilanz.

Der IT-Dienstleister machte Fortschritte bei der strategischen Stärkung des Cloud- und Managed-Services-Geschäfts. Erstmals wurde im Segment "Cloud Solutions" ein höheres Ergebnis als im Segment "IT Solutions" erzielt.

Volk bestätigte zudem, dass die Investitionen in die strategische Transformation der Cancom Gruppe und in die hauseigene IT-Management-Software AHP Enterprise Cloud im Jahr 2019 mit unveränderter Intensität fortgesetzt werden. Im Gesamtjahr rechnet der IT-Dienstleister daher weiter mit einem deutlichen Wachstum aller wichtigen Kennziffern.

Nur ein Gerücht?

Zusätzliche Impulse liefert die Gerüchteküche. In Finanzkreisen heißt es, dass US-Firmen über den TecDAX-Konzern einen Eintritt in den heimischen IT-Markt anstreben würden.

Es spricht einiges dafür, dass der AKTIONÄR Top-Tipp (Börsenwert: 1,6 Milliarden Euro) die alten Hochs aus dem Jahr 2018 schon bald überwindet und seine Aufwärtsbewegung dynamisch fortsetzt – mit oder ohne Übernahmefantasie.