26.01.2017 Nikolas Kessler

ProSiebenSat.1: Da ist das Kaufsignal!

-%
ProSiebenSat.1
Trendthema

Die Aktie von ProSiebenSat.1 erholt sich immer weiter von ihrem Absturz im vergangenen Herbst. Mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie hat sie nun ein neues Kaufsignal erzeugt.

Eine etwas schwächere Entwicklung des TV-Geschäfts im dritten Quartal sowie eine überraschende Kapitalerhöhung haben die ProSieben-Aktie Anfang November bis auf 31,33 Euro einbrechen lassen. Die Erholung folgte jedoch auf dem Fuße, denn seitdem hat der Kurs bereits über 25 Prozent aufgeholt.

Kaufempfehlung treibt den Kurs

Für Unterstützung hat dabei zuletzt ein positiver Kommentar der britischen Investmentbank Barclays gesorgt. Analyst Julien Roch hat die ProSieben-Aktie in einer Branchenstudie nicht nur von „Equal-weight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 42,50 auf 45 Euro angehoben, sondern auch zu einem seiner Branchen-Favoriten erklärt.

Die Sorgen um das Werbegeschäft seien übertrieben und die Kapitalerhöhung mittlerweile eingepreist, so der Experte. Entsprechend sei die Aktie auf dem aktuellen Niveau attraktiv bewertet. Zudem würden einige Digitalbereiche großes Potenzial bieten.

Charttechnisches Kaufsignal

Unterstützt vom freundlichen Gesamtmarkt und der Barclays-Empfehlung hat die Aktie mittlerweile die 200-Tage-Linie bei 39,31 Euro zurückerobert und somit ein Kaufsignal erzeugt. Aus charttechnischer Sicht gilt es nun, die 40-Euro-Marke zu überwinden, ehe die mittelfristige Abwärtstrendlinie im Bereich von 41,50 Euro in den Fokus rückt.

Nicht zu spät für den Einstieg

Anleger, die der AKTIONÄR-Empfehlung zum Wiedereinstieg in Ausgabe 03/2017 gefolgt sind, lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger können das frische Kaufsignal nutzen und auf eine Fortsetzung der Erholung der ProSieben-Aktie setzten. Der Stoppkurs sollte bei 30 Euro platziert werden.