Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
26.01.2021 Jan Paul Fóri

Plug Power: Wird heute der nächste Shortseller gegrillt?

-%
Plug Power

Wenn Plug Power am heutigen Dienstag gegen 14:30 Uhr deutscher Zeit zur Telefonkonferenz lädt, wird sich zeigen, ob das US-Unternehmen den hohen Markterwartungen gerecht werden kann. Sollten diese übertroffen werden, dürfte die Aktie weiter zulegen und einen Leerverkäufer zusätzlich unter Druck setzen. 

Dabei dürfte das Unternehmen einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr sowie möglicherweise weitere Details zur Kooperation mit Renault bekannt geben. Derzeit liegt das Umsatzziel des Unternehmens für 2021 bei 450 Millionen Dollar. Im Jahr 2024 sollen es dann bereits 1,2 Millionen Dollar sein.

Kann Plug Power die hohen Erwartungen übertreffen, dürfte die Aktie das 52-Wochen-Hoch bei 73,90 Dollar ansteuern. Gelingt es, dieses Nachhaltig zu überwinden, sind aus charttechnischer Sicht Kurse bis zum 2005er-April-Hoch bei 82,00 Dollar möglich.

Bei einem Anstieg auf dieses Kursniveau geht es dem Shortseller Kerrisdale Capital an den Kragen. Dieser hatte am 20. Januar via Twitter mitgeteilt, Plug-Power-Aktien im Wert von 200 Millionen Dollar geshortet zu haben. Bei Kursen jenseits des bisherigen 52-Wochen-Hochs dürfte der Leerverkäufer daher bluten. Wie stark ein Short Squeeze ausfallen kann, zeigt derzeit das Extrembeispiel GameStop, bei dem der Shortseller Citron Research große Verluste einfahren dürfte.


Plug Power (WKN: A1JA81)

Bei Plug Power könnte heute möglicherweise die Richtung für die nächsten Wochen gestellt werden. Zudem stimmt das Chartbild positiv. Investierte bleiben daher an Bord, Neueinsteiger können bei einem Sprung über die Marke von 67,50 Dollar (umgerechnet 55,63 Euro) zugreifen. Zur Absicherung wird ein Stopp bei 40 Euro (rund 48,56 Dollar) empfohlen.