07.11.2019 Michel Doepke

Plug-Power-Aktie im Fokus: Was ist da los?

-%
Plug Power
Trendthema

Während die Nel-Aktie von guten Ergebnissen im dritten Quartal profitieren kann, fallen die Papiere des Brennstoffzellen-Herstellers Plug Power zurück – trotz bestätigter Prognosen.

Für das laufende Geschäftsjahr peilt Plug Power unverändert Bruttoabrechnungen zwischen 235 und 245 Millionen Dollar an. Im dritten Quartal 2019 stehen 61 Millionen Dollar in den Büchern. Unter dem Strich erzielte Plug Power einen Fehlbetrag von 0,09 Dollar. Analysten haben mit einem US-Cent weniger Verlust im Berichtszeitraum gerechnet.

Plug Power

Der reine Nettoumsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 56,4 Millionen Dollar. Das entspricht einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und liegt damit leicht über der Konsensschätzung von 55,6 Millionen Dollar.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Die Plug-Power-Aktie verliert vorbörslich gut zwei Prozent an Wert. Der Ausbruch auf ein neues Jahreshoch erscheint damit vorerst vertagt. Dennoch: Langfristig bleibt DER AKTIONÄR zuversichtlich für den Brennstoffzellen-Player gestimmt. Zuletzt überzeugte Plug Power mit einem anhaltend positiven Newsflow. Investierte Anleger halten an der Position fest. Neueinsteiger sollten positive Chartsignale abwarten.