Depot Champ Trades >> Live-Update 6.12., 19 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
19.01.2018 Benedikt Kaufmann

Partnerschaft von Google und Salesforce nimmt Formen an – Cloud bleibt für Anleger aussichtsreich

-%
Alphabet C

Bereits im November kündigten Google und Salesforce eine Partnerschaft an. Am Donnerstag machten die Firmen Einzelheiten dieser Zusammenarbeit öffentlich: Die Daten der Sales Cloud können jetzt direkt auf Google Analytics übertragen und dort analysiert werden. Ein aussichtsreicher Deal – für beide Konzerne.

Durch die BigData-Analyse wird der Weg des Kunden zum Produkt aufgezeigt und deutlich gemacht, wann der richtige Zeitpunkt ist, um als Vertrieb oder Marketing einzugreifen. Dabei lassen sich die Daten von Offline- und Online-Kunden zusammenführen und geben einen vollständigen Überblick ab.

Ziel ist diese Integration von Salesforce-Daten in Google Analytics in den nächsten Monaten weiter voranzutreiben. Davon soll jedoch nicht nur die Sales-Cloud sondern auch die Marketing-Cloud profitieren. Die Integration ist für beide Unternehmen sinnvoll. Salesforce-Kunden bekommen Zugang zu Google Analytics und Google kann die Daten nutzen, um die Plattform zu verbessern.

Unternehmens-Software in der Cloud ist ein Zukunftsgeschäft. Die gesamten Enterprise-Saas-Erlöse wuchsen 2017 um 31 Prozent auf schätzungsweiße 82 Milliarden Dollar. In den kommenden Jahren dürfte Cloud-Software um bis zu fünfmal schneller zulegen als traditionelle Software-Verkäufe – die hohen Wachstumsraten sollten anhalten. Kleinere Firmen haben auf diesem Markt aktuell kaum eine Chance. Die Kassen der großen Player sind prall gefüllt – aussichtsreiche Startups werden nicht selten durch verlockende Übernahmeangebote vom Markt genommen.

Foto: Börsenmedien AG

Im Enterprise-Cloud-Segment bleiben Salesforce, Microsoft, Adobe, SAP und Oracle an der Spitze. Die Aktien der ersten vier genannten Top-Player sind laufende Empfehlungen des AKTIONÄR. Partnerschaften mit anderen großen Cloud- oder BigData-Firmen werden genutzt um mehr Marktanteile für sich zu gewinnnen. Der Cloud-Markt bleibt heiß und auch für Anleger ein lukratives Segment.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alphabet C - €
Alphabet - €
Salesforce - €

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen