21.12.2016 Michel Doepke

Nvidia: Analysten überschlagen sich – Goldman Sachs mit Kursziel 129 Dollar

-%
Nvidia
Trendthema

Mit einem Kursplus von rund 240 Prozent auf Jahresbasis zählt Nvidia 2016 zu den großen Gewinnern an der Börse. Ein Allzeithoch nach dem Nächsten wurde markiert. Doch ein Ende der Wachstumsstory ist offenbar nicht in Sicht – Goldman Sachs sieht weiterhin hohes Kurspotenzial.

„Conviction Buy List“

Für Goldman Sachs ist der amerikanische Chiphersteller Nvidia auf langanhaltendes Wachstum getrimmt. Analyst Toshiya Hari betont, dass der Konzern eine „einzigartige Wachstumsstory“ in der Chipindustrie aufweise. Er verwies dabei auf nachhaltig positive Erwartungen bei vielfältigen Anwendungen, darunter Computerspiele, Virtual Reality, Künstliche Intelligenz oder der Automotive-Bereich.

Hari nahm die mit "Buy" eingestuften Papiere deshalb am Dienstag auf die "Conviction Buy List" auf. Bei einem von 92 auf 129 US-Dollar angehobenen Kursziel hätten die Papiere nunmehr ein ausreichendes Kurspotenzial für die Liste besonders überzeugender Anlageideen zu bieten.

Die Kurszielanpassung begründet der Experte mit erhöhten Gewinnschätzungen für die Jahre 2018 und 2019. Zudem dürften positive Revisionen dürften in den nächsten Quartalen zum Kurstreiber für Nvidia werden.

Größere Rücksetzer zum Kauf nutzen

Der Konzern setzt neue Maßstäbe in vielen Zukunftsmärkten. Die AKTIONÄR-Empfehlung aus 44/16 liegt bereits rund 65 Prozent im Plus. Anleger die noch nicht auf den fahrendenZug aufgesprungen sind, sollten eine kleine Position bei größeren Rücksetzern aufbauen. Bereits investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Kapitalismus am Scheideweg?