3 Top-Picks für bis zu 100% Rendite >> Report lesen
12.09.2019 Maximilian Völkl

Nordex: Im Schatten von Vestas

-%
Nordex

Seit dem deutlichen Abverkauf im Juli lässt die nachhaltige Trendwende bei Nordex auf sich warten. Noch immer notiert der SDAX-Titel 60 Prozent unter dem Jahreshoch bei 15,75 Euro. Deutlich weniger volatil zeigen sich die Papiere des dänischen Weltmarktführer Vestas, die bereits einen neuen Anlauf auf das Jahreshoch nehmen.

Im Gegensatz zu Nordex notiert die Vestas-Aktie nur rund zehn Prozent unter dem Hoch vom April 615,80 Dänischen Kronen. Schwung verleiht der Aktie derzeit eine neue Kaufempfehlung der UBS. Das Verhältnis von Chancen zu Risiken sei nun wieder günstig, schrieb Analyst Supriya Subramanian und stufte die Aktie von „Neutral“ auf „Buy“ hoch. Die Bedenken nach den schwachen Quartalszahlen seien nur temporär, der Kursrutsch deutlich überzogen – das Kursziel von Subramanian liegt bei 585 Dänischen Kronen.

Traditionell zeigt sich die Vestas-Aktie weniger volatil als die Papiere von Nordex. Der skandinavische Turbinenbauer ist deutlich größer und im Gegensatz zu Nordex auch hochprofitabel. Als Weltmarktführer verkraftet Vestas schwierige Zeiten besser – gleichzeitig wirkt sich ein Auftragsboom wie im ersten Halbjahr allerdings weniger stark aus.

Nordex (WKN: A0D655)

Soll die Energiewende gelingen, ist ein Ausbau der Windenergie unverzichtbar. Nordex, Vestas und Co dürften davon profitieren und auch die aktuelle Krise am deutschen Markt überwinden. Anleger, die auf die Branche setzen wollen, sollten weiterhin zu Vestas greifen – hier ist ein neues Jahreshoch zeitnah möglich.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €
Vestas - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.
Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot