24.01.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Wichtige Unterstützungen durchbrochen – wie geht’s weiter?

-%
DAX
Trendthema

Am Donnerstag hat es auch die Aktie von Nordex erwischt. Das Papier ist unter den Stoppkurs im Online-Real-Depot von DER AKTIONÄR gefallen und wurde verkauft. Bei vielen trendstarken Werten konnte man zuletzt einen erhöhten Abgabedruck feststellen. Darunter fielen zum Beispiel Grammer, Dürr, Leoni und eben allen voran Nordex. Bei letzterer kam aufgrund der zu Beginn der Woche vorgestellten Pläne von Sigmar Gabriel (SPD) zur Senkung der Förderung der Erneuerbaren Energien verstärkt Verkaufsdruck auf.

Abwärts
In der Folge sind alle wichtigen Unterstützungen gebrochen. Der gleitende 100-Tage- sowie auch der 50-Tage-Durchschnitt wurden durchbrochen. Wichtig wird jetzt sein, dass die  horizontale Unterstützung im Bereich von 10 Euro Halt bietet.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4