Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
13.08.2015 Jochen Kauper

Nordex-Aktie macht einen Satz nach oben

-%
DAX

Die Aktien von Nordex haben sich am Donnerstag nach einem Analystenkommentar wieder ihrem jüngst erreichten Mehrjahreshoch genähert. Die Papiere des Windkraftanlagen-Herstellers rückten am Vormittag um 4,33 Prozent auf 27,135 Euro vor. Analyst Stephan Wulf vom Investmenthaus Oddo Seydler sieht sogar Luft bis 31 Euro und schraubte sein Kursziel (bisher 27,30 Euro) entsprechend nach oben. Er rät weiterhin zum Kauf der Papiere. Nach einem starken ersten Halbjahr habe er seine Gewinnschätzungen für das TecDax-Unternehmen abgehoben.

Aktie halten 

Es bleibt dabei: DER AKTIONÄR teilt den Optimismus von Analyst Stephan Wulf. Nach den hervorragenden Zahlen für das zweite Quartal wurde die Jahresprognose nach oben angehoben. Das macht Lust auf mehr. Das starke Wachstum von Nordex erfolgt zudem im Einklang mit steigenden Margen. Die Aktie bleibt aussichtsreich. In einem freundlichen Marktumfeld lautet das nächste Etappenziel jetzt 30 Euro. Fällt diese Marke, rückt das Hoch von 32,73 Euro aus dem Jahr 2008 in den Fokus.


Der Wirtschaftsnobelpreisträger Harry Markowitz bringt Klarheit in das Thema "moderne Portfoliotheorie"

Autor: Markowitz, Harry M./Blay, Kenneth A.
ISBN: 9783864701795
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 04.04.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die moderne Portfoliotheorie (MPT) bildet seit über 60 Jahren das Fundament der Finanzanlage. Sie strebt die optimale Zusammenstellung eines Portfolios unter Berücksichtigung des Risikos, des Ertrags und der Anlegerpräferenz an. Im Zuge der Finanzkrise geriet die Theorie unter Beschuss. „Risiko-Ertrags-Analyse“ ist Markowitz’ Antwort auf diese Kritik. Sie soll die „Große Verwirrung“ beseitigen, die seiner Ansicht nach über die Reichweite und die Bedeutung der MPT besteht.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0