17.12.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Goldman Sachs hebt das Kursziel an

-%
DAX
Trendthema

Nach den guten Meldungen der letzten Woche ist es nicht verwunderlich, dass Goldman Sachs das Kursziel für die Nordex-Aktie von 17,90 Euro auf 18,60 Euro nach oben schraubt.Seine Kurszieländerungen im europäischen Versorgersektor berücksichtigten gesunkene Kreditausfallrisiken in Südeuropa, den schwächeren Euro sowie niedrigere Gas-, Kohle- und Strompreise, so Analyst Fred Barasi.

Passt!

Es bleibt dabei: Fundamental bleibt die Story top. Nordex wird sein Geschäft außerhalb Europas ausbauen. Das Ziel: Pro Jahr sollen zwei neue Märkte hinzukommen. Das Management will den Umsatz bis 2017 auf zwei Milliarden Euro steigern, die Marge soll dabei zwischen 7 und 8 Prozent liegen.

Wichtige Marken 

Aufgrund der guten Rahmendaten hat sich die Nordex-Aktie in den letzten Tagen sehr gut im schwachen Marktumfeld behauptet. Die 200-Tage-Linie verläuft derzeit bei knapp 13,80 Euro. Fällt die Aktie darunter, rückt die Widerstandslinie bei 12,80 Euro in den Fokus. Investierte Anleger bleiben auf jeden Fall dabei. Dreht die Stimmung an den Märkten, wird sich die Nordex-Aktie schnell wieder erholen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4