Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG, Adidas
25.06.2021 Marion Schlegel

Nike: Kurssprung nach Hammer-Zahlen – auch Adidas und Puma starten durch

-%
Nike

Die Papiere der deutschen Sportartikelhersteller sind am Freitag nach Nike-Zahlen gefragt: Auf der Handelsplattform Tradegate notieren die Aktie von Adidas 2,6 Prozent im Plus bei 300,40 Euro. Die Aktie von Puma klettert sogar mehr als vier Prozent auf 100,95 Euro und nimmt damit ebenfalls eine psychologisch wichtige Marke.

Nike (WKN: 866993)

Nike übertraf mit seinen Zahlen für das vergangene Quartal die Markterwartungen deutlich. Die Aktien schossen nachbörslich kräftig nach oben. Auf der Handelsplattform Tradegate werden sie am Morgen gut zwölf Prozent im Plus gehandelt bei 125,72 Euro. Der Umsatz war mit 12,34 Milliarden Dollar fast doppelt so hoch wir ein Jahr zuvor. Analysten hatten für das Ende Mai abgeschlossene vierte Geschäftsquartal eher mit Erlösen von rund elf Milliarden Dollar gerechnet.

Unter dem Strich verdiente Nike 1,5 Milliarden Dollar nach einem Verlust von 790 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, wie der Adidas -Rivale nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte. Der Gewinn pro Aktie erreichte damit 93 US-Cent, während Analysten von rund 50 Cent ausgegangen waren.

Analysten reagierten positiv – bei Puma stockten einige Experten ihre Kursziele auf und signalisieren noch deutliches Potenzial. Auch zu Adidas gab es bereits erste positive Stimmen.

Puma (WKN: 696960)

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Adidas auf "Buy" mit einem Kursziel von 363 Euro belassen. Das zweite Quartal des Sportartikelherstellers dürfte mit Blick auf das Wachstum vor Wechselkurseffekten etwas besser ausfallen, als das Management bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal signalisiert habe, schrieb Analystin Zuzanna Pusz in einer am Freitag vorliegenden Prognose. Die Konzentration auf das Umsatzwachstum dürfte sich auszahlen und den Abstand zu den Wettbewerbern verringern.

Adidas (WKN: A1EWWW)

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls zuversichtlich für seine Empfehlungen. Anleger, die den Kauftipps gefolgt waren, können sich mittlerweile über schöne Gewinne freuen: Bei Nike 39 Prozent, bei Adidas 74 Prozent und Puma konnte sich mittlerweile sogar verdoppeln. Gewinne laufen lassen!

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stealing Fire

Schneller, höher, weiter – mehr denn je bestimmt dieses Motto unsere heutige Zeit. Gesteigerte Kreativität; Bewusstseinszustände, die uns ganz neue Optionen eröffnen; Spitzenleistungen quasi auf Knopfdruck: Viele Pioniere und Innovatoren arbeiten daran. Unternehmen wie Tesla, Google, Nike und Red Bull kooperieren mit Neurobiologen, Psychologen oder Pharmakologen. Sie alle wollen dem Geheimnis von Spitzenleistungen auf die Spur kommen und Abkürzungen auf dem Weg dorthin finden. Also keine 10.000 Stunden mehr, um beispielsweise ein Meister in der Kunst der Meditation zu werden. Und Durchbrüche stehen kurz bevor. Silicon-Valley-Insider Steven Kotler und Flow-Experte Jamie Wheal kennen die Bemühungen um Spitzenleistung aus erster Hand. In ihrem Buch zeigen sie, wie unsere gängigen Vorstellungen über Bewusstsein, Kreativität und Leistung auf den Prüfstand gestellt und Grenzen verschoben werden.
Stealing Fire

Autoren: Kotler, Steven Wheal, Jamie
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 22.03.2018
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-561-8